Tura neuer Präsident von San Marino

Der frühere Schiedsrichter Marco Tura ist zum neuen Präsidenten des Fußballverbandes von San Marino (FSGC) gewählt worden und will die herausragende Arbeit seines Vorgängers Giorgio Crescentini fortführen.

Marco Tura, Präsident des Fußballverbandes von San Marino
Marco Tura, Präsident des Fußballverbandes von San Marino ©FSGC

Marco Tura ist zum neuen Präsidenten des Fußballverbandes von San Marino (FSGC) gewählt worden.

Der 60-jährige Tura, ausgebildeter Industriemechaniker, folgt auf Giorgio Crescentini, der nach 32 Jahren herausragender Dienste, in denen San Marino Mitglied der UEFA sowie der FIFA und eine exzellente Fußball-Infrastruktur entwickelt wurde, zurücktritt.

Tura ist ein früherer Schiedsrichter, der San Marinos erster Referee auf höchstem europäischem Niveau war, und war auch Präsident von San Marinos Schiedsrichterverband. 2008 schloss er sich dem Vorstand des Verbandes an, ehe er 2013 Vizepräsident wurde.

"Dieser Verband will etwas erreichen", sagte er nach seiner Wahl, "und ich werde mich umgehend mit meinem Team daran machen, dies umzusetzen."

 

 

 

 

Oben