Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Eine "Bank" im Tor der Geißböcke

Veröffentlicht: Freitag, 25. November 2016, 15.11MEZ
Als sich Geißbock-Keeper Timo Horn vor 14 Tagen schwer verletzte, glaubten viele an ein Ende des Kölner Höhenflugs, doch sie hatten ihre Rechnung ohne Thomas Kessler gemacht.
von Constantin Laufer
Eine "Bank" im Tor der Geißböcke
Peter Stöger gratuliert Thomas Kessler zu seiner Galavorstellung in Gladbach ©Getty Images

UEFA.com Features

UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • KV Mechelen wird in der UEFA Europa League 2019/20 ersetzt
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA führt frei empfangbare digitale OTT-Plattform ein
  • Die Schweiz trauert um Florijana Ismaili
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
  • Europa League Team der Woche
  • Europa League: Das Team der Woche
  • Europa League: Team der Woche
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
1 von 10
Veröffentlicht: Freitag, 25. November 2016, 15.11MEZ

Eine "Bank" im Tor der Geißböcke

Als sich Geißbock-Keeper Timo Horn vor 14 Tagen schwer verletzte, glaubten viele an ein Ende des Kölner Höhenflugs, doch sie hatten ihre Rechnung ohne Thomas Kessler gemacht.

"Kessler ist einfach eine Bank. Er hat bereits mehrfach bewiesen, dass er richtig stark ist. Es ist völlig richtig, dass Köln keinen neuen Keeper holen will", sagte Kölner Torwart-Legende Toni Schuhmacher im Vorfeld des Derbys gegen Gladbach. Und er sollte recht behalten. Die Kölner gewannen mit 2:1 und Kessler war mit unzähligen Paraden der Spieler des Spiels.

"Du versaust hier in Gladbach 50.000 Zuschauern die Party. Dafür spielt man Fußball. Es gibt nicht viele schönere Tage, die man als Kölner erleben kann", freut sich der 30-Jährige, der den am Knie verletzten Timo Horn bis auf Weiteres vertreten wird. Gerade für den gebürtigen Kölner, der schon seit der Jugend für den FC kickt, ist ein Sieg im Rheinderby natürlich etwas Besonderes. Erst im April dieses Jahres verlängerte er seinen Kontrakt bis 2019 mit den Worten: "Es ist ein Traum für mich, mehr als ein halbes Leben bei diesem Verein unter Vertrag zu stehen."

Doch einfach war die Zeit für ihn in Köln nicht immer. Nachdem er 2007 von der U19 zu den Profis stieß, spielte er hauptsächlich für die zweite Mannschaft der Geißböcke. Erst 2009, unter Trainer Christoph Daum, durfte er sein Debüt in der Bundesliga geben. Gegen Faryd Mondragón konnte er sich in der Folge aber nicht durchsetzen und wurde für die Saison 2010/2011 an St. Pauli verliehen. Dort durfte er seine Erstligatauglichkeit auch 26 Spiele unter Beweis stellen. Nach einer weiteren eher erfolglosen Leihe zu Eintracht Frankfurt, ist er seit 2012 wieder bei den Kölnern, musste sich seitdem aber hinter Timo Horn einreihen.

"Da braucht man sich nichts vormachen: Es ist nicht immer einfach im zweiten Glied zu stehen", gab der Torhüter nach dem Gladbach-Spiel zu. "Ich wollte heute für die Mannschaft da sein. Wenn du nie zum Spielen kommst, denken die Leute dann: Der erzählt viel, aber es kommt nichts bei rum. Heute wollte ich das den Leuten beweisen." Das hat er eindrucksvoll getan. Um sein Standing in Köln braucht er sich nicht zu sorgen, was auch der neue Drei-Jahres Vertag zeigt. "Er verkörpert hier so ein bisschen die kölsche Geschichte. Thomas ist ein wichtiger Bestandteil des Kaders, ganz wichtig für die Gruppe. Auch wenn er nicht jede Woche spielt", erklärt Geschäftsführer Jörg Schmadkte.

Auch er selbst weiß, dass er in der Mannschaft anerkannt ist: "Ich habe eine gute Position in der Truppe. Die Jungs nehmen mich alle sehr ernst und die Zusammenarbeit mit ihnen macht einfach Spaß." Da die Ausfallzeit von Horn noch ungewiss ist, kann er zumindest bis zur Winterpause - vor der es noch gegen die Top-Teams aus Hoffenheim und Dortmund geht - für seinen Traumverein zwischen den Pfosten stehen und mithelfen, den Kölner Platz in der Spitzengruppe weiter zu festigen.

Letzte Aktualisierung: 25.11.16 15.26MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2425846.html#eine+bank+tor+geißbocke