Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Rumänischer Verteidiger Daniel Prodan gestorben

Veröffentlicht: Donnerstag, 17. November 2016, 9.50MEZ
Daniel Prodan, der ehemalige Verteidiger von Steaua Bucureşti, Atlético Madrid und der rumänischen Nationalmannschaft, ist nach einer Herzattacke im Alter von 44 Jahren gestorben.
Rumänischer Verteidiger Daniel Prodan gestorben
Daniel Prodan mit der rumänischen Nationalmannschaft vor einem WM-Qualifikationsspiel 1997 ©Getty Images

UEFA.com Features

Tagesordnung der UEFA-Exekutivkomiteesitzung in Ljubljana
  • Tagesordnung der UEFA-Exekutivkomiteesitzung in Ljubljana
  • Neue UEFA-App mit praktischen Karriere-Ratschlägen ehemaliger Nationalspielerinnen und -spieler
  • Molten liefert offiziellen Ball für die Gruppenphase der UEFA Europa League 2019/20
  • Fernando Ricksen erliegt ALS-Erkrankung
  • Über eine Milliarde Interaktionen in den sozialen Medien beim Endspiel der UEFA Champions League
  • adidas enthüllt offiziellen Ball für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20
  • Sommertransfers sowie sportliche und finanzielle Analysen als Schwerpunkte des neuen Berichts zu den UEFA-Klubwettbewerben
  • Unverzichtbar für die Sicherheit im Stadion: Gemeinsames Lernen und Kooperation
  • Die Bedeutung von Eckbällen – UEFA Direct Nr. 186 ist erschienen
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. November 2016, 9.50MEZ

Rumänischer Verteidiger Daniel Prodan gestorben

Daniel Prodan, der ehemalige Verteidiger von Steaua Bucureşti, Atlético Madrid und der rumänischen Nationalmannschaft, ist nach einer Herzattacke im Alter von 44 Jahren gestorben.

Der rumänische Fußball trauert um den ehemaligen Nationalverteidiger Daniel Prodan, der nach einer Herzattacke nicht wiederbelebt werden konnte und am Mittwoch im Alter von 44 Jahren starb.

Geboren in Satu Mare, begann er seine Karriere beim örtlichen Verein Olimpia, von wo aus er zu Steaua Bucureşti wechselte. Dort spielte der Innenverteidiger drei Jahre, ehe er 1997 von Atlético Madrid verpflichtet wurde. 1998 zog es Prodan zu den Rangers, doch in Schottland bestritt er wegen einer ernsthaften Knieverletzung kein einziges Spiel für die erste Mannschaft. Er kehrte nach Rumänien zurück, wo er bei Steaua, Rocar Bucureşti und National Bucureşti unter Vertrag stand. Außerdem kickte er kurz im italienischen Messina.

Zwischen 1993 und 2001 bestritt er 54 Spiele für Rumänien, so gehörte er zu den Stars, die es bei der FIFA-WM 1994 ins Viertelfinale schafften, nachdem sie zuvor Argentinien ausgeschaltet hatten, dann aber im Elfmeterschießen an Schweden scheiterten. Anschließend qualifizierte er sich mit Rumänien für die EURO '96.

Nachdem er 2003 seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte, arbeitete Prodan bis 2011 als Sportdirektor beim Rumänischen Fußballverband (FRF) und der Nationalmannschaft, ehe er zwischen 2011 und 2014 eine ähnliche Rolle bei der U21-Auswahl hatte. Er diente zudem in der UEFA-Kommission für Junioren- und Amateurfußball (2006-09), der UEFA-Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung (2009-11) und der UEFA-HatTrick-Kommission (2011-15).

Letzte Aktualisierung: 17.11.16 13.38MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.org/about-uefa/history/obituaries/newsid=2422738.html#rumanischer+verteidiger+daniel+prodan+gestorben