Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Boniek in Polen wiedergewählt

Veröffentlicht: Montag, 31. Oktober 2016, 9.22MEZ
Der ehemalige Weltklassespieler Zbigniew Boniek ist als Präsident des polnischen Fußballverbandes für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt worden.
Boniek in Polen wiedergewählt
Polens Verbandspräsident Zbigniew Boniek ©Cyfrasport

UEFA.com Features

Tickets für die Endphase der Nations League 2019 - Verkaufsprozess
  • Tickets für die Endphase der Nations League 2019 - Verkaufsprozess
  • 43. Ordentlicher UEFA-Kongress in Rom
  • #EqualGame – Der Fußball steht allen offen
  • Beharrlichkeit macht sich für Eunate Arraiza bezahlt
  • Ehemalige Spieler liefern der UEFA Input
  • Bericht zeigt Errungenschaften der Stiftung
  • UEFA/FIFA-Programm für weibliche Führungskräfte
  • Visa und UEFA unterzeichnen wegweisenden siebenjährigen Vertrag für den Frauenfußball
  • UEFA-Exekutivkomitee genehmigt neuen Klubwettbewerb
  • Internationales Sendezentrum für die UEFA EURO 2020 in den Niederlanden
1 von 10
Veröffentlicht: Montag, 31. Oktober 2016, 9.22MEZ

Boniek in Polen wiedergewählt

Der ehemalige Weltklassespieler Zbigniew Boniek ist als Präsident des polnischen Fußballverbandes für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt worden.

Zbigniew Boniek ist als Präsident des polnischen Fußballverbandes (PZPN) für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt worden. 

Boniek übernahm den Posten als PZPN-Boss im Jahr 2012, nachdem er zuvor eine glänzende Karriere als Spieler absolviert hatte. Über seinen Heimatklub Zawisza Bydgoszcz kam er zu Widzew Łódź und im Anschluss daran zu Juventus und der Roma, als Trainer betreute er kurzfristig auch die polnische Nationalmannschaft. 

"Ich war in den letzten Jahren Kapitän dieses Teams und bin froh darüber, dass ich meine Arbeit für den polnischen Fußball fortführen kann", erklärte der 60-Jährige nach seiner Wiederwahl. "Wir haben in den letzten Jahren sehr viel erreicht und werden unseren Weg weitergehen."

"Wir werden unser Augenmerk auch künftig auf den Jugend- und Amateur-Fußball richten und versuchen, unsere Frauen-Nationalmannschaft auf das Niveau der Herren-Nationalmannschaft zu heben, die sich wirklich prächtig schlägt", fügte er an. "Außerdem werden wir auch unsere Trainerausbildung weiter optimieren; wir können sehr stolz sein auf unsere Trainer-Akademie, die meiner Meinung nach eine der besten in Europa ist."

Letzte Aktualisierung: 31.10.16 10.37MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2417937.html#boniek+polen+wiedergewahlt