Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Europas Wunderkinder: Emre Mor

Veröffentlicht: Dienstag, 7. Juni 2016, 15.00MEZ
"Er hat so viel Geschwindigkeit in seinen Füßen und ist so unvorhersehbar", sagte Nordsjællands Trainer Kasper Hjulmand über den 18-jährigen BVB-Neuzugang Emre Mor.
von Peter Bruun
aus Kopenhagen
Europas Wunderkinder: Emre Mor
Emre Mor im Training bei der türkischen U21 ©TFF

UEFA.com Features

EqualGame-Konferenz zur Bekämpfung von Diskriminierung
  • EqualGame-Konferenz zur Bekämpfung von Diskriminierung
  • Kosovo: Der Schatten weicht dem Licht
  • Your Move: Das etwas andere Maskottchen der UEFA EURO 2020
  • Kongress in Rom und Ausrichter der EURO 2020 – UEFA Direct 183 veröffentlicht
  • Der Hampden Park wird beben
  • Nike am Ball mit exklusivem UEFA-Frauenfußball-Vertrag
  • Jahresbericht 2017/18 der UEFA jetzt online
  • „Einen Traum wahr werden lassen...“
  • UEFA Academy: Bildung als Kernaufgabe der UEFA
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
1 von 10
Veröffentlicht: Dienstag, 7. Juni 2016, 15.00MEZ

Europas Wunderkinder: Emre Mor

"Er hat so viel Geschwindigkeit in seinen Füßen und ist so unvorhersehbar", sagte Nordsjællands Trainer Kasper Hjulmand über den 18-jährigen BVB-Neuzugang Emre Mor.

Name: Emre Mor
Klub: Nordsjælland
Debüt: 28. November 2015 gegen Randers
Position: Stürmer
Nationalität: Türkisch
Geburtsdatum: 24. Juli 1997
Bevorzugter Fuß: links
Größe: 168 cm

Andere sagen ...
"Es ist außergewöhnlich, zu was er im Stande ist. Er hat so viel Geschwindigkeit in seinen Füßen und ist so unvorhersehbar. Wenn man erwartet, dass er jetzt einen Pass spielt, macht er stattdessen noch ein Dribbling und ändert die Richtung. Und wenn er das macht, ist er nicht mehr zu fassen – das ist einfach unmöglich."
Kasper Hjulmand, Nordsjællands Trainer

"Er hat kürzlich einen gigantischen Sprung gemacht, wenn es darum geht, sich mit den absolut Besten messen zu können. Er hat verinnerlicht, hart zu arbeiten, und ist als Person gereift, weshalb er sein Temperament auf positive Art und Weise nutzen kann."
Per Holm, Dänemarks U16-Trainer – früher Emre Mors Trainer bei den U17-Junioren

Seine Geschichte ...
Mor, der als Sohn türkischer Eltern in Tingbjerg, im nordwestlichen Randbereich von Kopenhagen, auf die Welt kam, startete seine Karriere beim Vorstadtklub Brønshøj, bevor er zu Lyngby und dann 2015 nach Nordsjælland wechselte. Im letzten Winter erklärte er, dass er für das Heimatland seiner Eltern auflaufen will, nachdem er 22 Mal in verschiedenen Altersklassen für Dänemark gespielt hatte. Im März feierte er sein Debüt für die türkische U21, im Alter von 18 Jahren. Im Mai folgte gegen Montenegro schon sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, jetzt steht er im EURO-Kader von Fatih Terim und wird mit dem BVB kommende Saison in der UEFA Champions League spielen.

Spielstil ...
Mors Technik und Kreativität machen jegliche körperliche Schwächen wieder wett. Er ist extrem schnell, seine Dribblings sind fantastisch und dank seiner Fähigkeit, Haken zu schlagen, wirkt es oft so, als würde der Ball an seinen Füßen kleben. Seine Unvorhersehbarkeit ist ein weiteres großes Plus, seine Gegner können ihn häufig nur mit unfairen Mitteln stoppen.

Messis magische Momente

Erinnert an ...
Er steht nicht auf diesen Vergleich, aber mit seinen Dribblings und seinem Stil erinnert er stark an Lionel Messi. Es ist bekannt, dass Mor vor jedem seiner Spiele Videoclips des Barcelona-Superstars anschaut.

Erstes Ausrufezeichen ...
Am 20. März in diesem Jahr, in einem Heimspiel gegen den FC København, machte sich Emre Mor nach 55 Minuten in die gegnerische Hälfte auf, ließ drei erfahrene Verteidiger stehen und traf aus spitzem Winkel sehenswert zum 1:0. Ein Star war geboren.

Gute Aussichten ...
Größere Klubs waren an dem Teenager dran, der mit der Türkei zur UEFA EURO 2016 fährt und auch dort brillieren könnte, denn Trainer Fatih Terim hält große Stücke auf Mor.

Er sagt ...
"Wenn ich in der richtigen Stimmung bin, dann habe ich das Gefühl, dass ich praktisch alles schaffen kann. Wenn ich jedoch schwach in ein Spiel starte, dann kann es passieren, dass ich ein bisschen niedergeschlagen bin und ausgewechselt werden will. Wenn ich in schlechter Stimmung bin und deshalb schlecht auftrete, dann kann ich mein eigener schlimmster Feind sein, aber damit kann ich inzwischen besser umgehen und diesen Umstand in positive Energie umsetzen."

Letzte Aktualisierung: 14.12.16 16.00MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2363927.html#europas+wunderkinder+emre+mor