Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Europas Wunderkinder: BVB-Neuzugang Ousmane Dembélé

Veröffentlicht: Donnerstag, 12. Mai 2016, 16.00MEZ
"Die Ligue 1 ist für ihn schon zu klein geworden." Was wir vor einigen Monaten prophezeit hatten, ist nun Realität geworden, Ousmane Dembélé spielt in der kommenden Saison für den BVB.
von Emma Hingant
aus Paris
Europas Wunderkinder: BVB-Neuzugang Ousmane Dembélé
Ousmane Dembele ist die Entdeckung der Saison bei Rennes ©Getty Images

UEFA.com Features

Amateurspieler laufen zu Höchstform auf
  • Amateurspieler laufen zu Höchstform auf
  • Im steten Wandel
  • Raúl: „Respekt gehört zu meinem Leben“
  • „Nicht die Demenz macht mich aus...“
  • Tipps für Trainer, die mit Kindern arbeiten
  • Ein Gigant des Fußballs
  • UEFA trauert um Ehrenpräsident Lennart Johansson
  • Bericht über Fußball und soziale Verantwortung – nachhaltige Geschäftspraktiken des Fußballs
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
  • Europa League Team der Woche
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 12. Mai 2016, 16.00MEZ

Europas Wunderkinder: BVB-Neuzugang Ousmane Dembélé

"Die Ligue 1 ist für ihn schon zu klein geworden." Was wir vor einigen Monaten prophezeit hatten, ist nun Realität geworden, Ousmane Dembélé spielt in der kommenden Saison für den BVB.

Ousmane Dembélé gab erst im November sein Debüt in der Ligue 1. Mittlerweile hat er aber schon etliche Tore geschossen und zwischenzeitlich sogar das Interesse von Barcelona geweckt. Jetzt hat der (noch) 18-jährige Teenager bei Borussia Dortmund angeheuert.

Name: Ousmane Dembélé
Klub: Rennes
Debüt: 6. November 2015 gegen Angers
Position: Stürmer
Nationalität: Französisch
Geboren: 15. Mai 1997
Bevorzugter Fuß: beide
Größe: 1.77m

Andere sagen ...
"Die Ligue 1 ist für ihn schon zu klein geworden. Die Leute hatten anfangs gesagt, er sei zu schwach. Da kann ich nur lachen. Mir hat man erzählt, es gäbe hunderte Spieler wie ihn."
Yannick Menu, ehemaliger Leiter der Jugendakademie von Stade Rennais

"Ich sage es ganz offen: irgendwann gehört Ousmane Dembélé zu den Kandidaten für den Ballon d'Or."
Mikaël Silvestre, Berater von Rennes

©AFP/Getty Images

Dembélé erzielte sein erstes Liga-Tor im November

Seine Geschichte ...
Dembélé verließ als 13-Jähriger seinen Heimatklub Évreux und heuerte bei der Akademie von Rennes an. Er spielte in einigen Altersklassen für die französische Auswahl und unterschrieb im Oktober 2015 seinen ersten Profi-Vertrag. Die Verhandlungen um diesen Dreijahreskontrakt gestalteten sich jedoch schwierig. Zwischenzeitlich weigerte er sich sogar, mit der Mannschaft zu trainieren. Angesichts seiner neun Tore in 17 Ligaspielen ist das aber mittlerweile längst vergessen.

Spielstil ...
Dembélé macht seine schmächtige Statur durch sein Tempo, sein Ideenreichtum und seine Technik wett. "Er ist ein reiner Stürmer. Dank seiner schnellen Richtungsänderungen erwischt er seine Gegenspieler häufig auf dem falschen Fuß", sagt Ludovic Batelli, der den Stürmer in der französischen U19-Auswahl trainiert. Der 18-Jährige ist mit beiden Füßen technisch stark und hat ein Talent für besonders schöne Tore. Bislang hat seine Mannschaft in der Ligue 1 noch nie verloren, wenn er getroffen hat.

©Getty Images

Silvestre und Ronaldo bei United

Erinnert an ...
"Ich habe Cristiano Ronaldo gesehen, als er im selben Alter zu Manchester United kam. Ousmane zeigt ähnliche Anlagen", sagt Silvestre, der in seiner aktiven Zeit für United und die französische Nationalmannschaft in der Abwehr spielte. "Er erinnert mich an Cristiano und auch an Wayne Rooney. Beide hatten ein großes Potenzial und waren schon sehr reif, weshalb sie schnell zu Eckpfeilen im Team wurden."

Erstes Ausrufezeichen ...
Beobachter der Ligue 1 sangen schon sehr früh Lobeshymnen auf Dembélé. Die wurden nach seinem Hattrick in der ersten Halbzeit beim Derby gegen Nantes am 6. März noch lauter. Beim 4:1-Heimsieg traf er bereits in der ersten Minute. Es folgten ein Freistoß-Tor und ein Treffer nach einem Solo kurz vor der Pause. Mit 18 Jahren und neun Monaten ist er der jüngste Dreifachtorschütze in der Ligue 1 seit Jérémy Ménez 2005.

©Getty Images

Neymar ist sein Idol, Barcelona sein Traum

Gute Aussichten ...
Angeblich waren Scouts aus Barcelona im Stadion, als Ousmane das bretonische Derby fast im Alleingang entschied. Einige sehen ihn schon im Kader Frankreichs für die UEFA EURO 2016. Vielleicht macht er es ja wie Thierry Henry, der vor der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 auch noch weitgehend unbekannt war und sich dann auf dem Weg zum Titel mit drei Toren ausführlich vorstellte.

Er sagt ...
"Mein Traum ist es, für Barcelona zu spielen. Die spanische Liga ist eine harte Liga, aber Spieler wie Neymar und Messi inspirieren mich. Man muss sehr hart dafür arbeiten, um das zu schaffen, was sie können, besonders Neymar. Auch die Bundesliga mag ich - dort wird attackiert, nicht lange überlegt und gerne Fußball gespielt."
Ousmane Dembélé im Februar bei beIN Sports

Letzte Aktualisierung: 12.05.16 15.57MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2341591.html#europas+wunderkinder+bvb+neuzugang+ousmane+dembele