Rapid gewinnt in Graz

Ein Doppelpack von Philipp Schobesberger sicherte Grün-Weiß den Auswärtssieg. Sturm war vor allem in Hälfte eins überlegen, Rapid am Ende aber der verdiente Sieger.

Philipp Schobesberger traf gegen Sturm doppelt
Philipp Schobesberger traf gegen Sturm doppelt ©GEPA
  • Sturm Graz ging es aggressiv an und hatte in Minute 5 auch gleich die erste gute Gelegenheit. Richard Strebinger konnte Daniel Offenbachers Distanzschuss aber über die Querlatte drehen.
  • Rapid war noch nicht im Spiel angekommen und die Gastgeber dominierten die Anfangsphase - aber Grün-Weiß ging in Führung. Thanos Petsos leitete mit einem Traumpass in die Tiefe das 1:0 durch Philipp Schobesberger ein.
  • Sturm war nun nicht mehr so druckvoll, hatte aber nach wie vor mehr vom Match und Rapid so gut es ging im Griff. Christian Klem konnte eine gute Gelegenheit auf den Ausgleich nicht in Tor unterbringen.
  • Erst gegen Ende der ersten Hälfte war Rapid überlegen und kam durch Thomas Murg zur zweiten Torchance der ersten 45 Minuten.
  • Nach dem Seitenwenchsel tat sich Sturm schwer und kam nicht und nicht in die Partie. Rapid war souverän und spielte sein Spiel. Sturm wurde nur durch einen Stangenschuss von Sascha Horvath gefährlich, der aus dem Nichts die Kugel ans Alu setzte.
  • Praktisch im Gegenzug sorgte Schobesberger für die Vorentscheidung und das 2:0. Der Flügelspieler vollendete ein schönes und schnelles Solo an zwei Mann und Esser vorbei zum Endstand.
Oben