Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Grün-weißer Sieg in Favoriten

Veröffentlicht: Sonntag, 14. Februar 2016, 18.20MEZ
Der SK Rapid sicherte sich mit einem souveränen 3:0 den Sieg im 316. Wiener Derby. Ex-Veilchen Murg, Kapitän Hofmann und Stürmer Jelić schenkten der Wiener Austria drei Tore ein.
Grün-weißer Sieg in Favoriten
Steffen Hofmann assistierte und traf vom Elfer-Punkt ©Getty Images

UEFA.com Features

UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • KV Mechelen wird in der UEFA Europa League 2019/20 ersetzt
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA führt frei empfangbare digitale OTT-Plattform ein
  • Die Schweiz trauert um Florijana Ismaili
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
  • Europa League Team der Woche
  • Europa League: Das Team der Woche
  • Europa League: Team der Woche
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
1 von 10
Veröffentlicht: Sonntag, 14. Februar 2016, 18.20MEZ

Grün-weißer Sieg in Favoriten

Der SK Rapid sicherte sich mit einem souveränen 3:0 den Sieg im 316. Wiener Derby. Ex-Veilchen Murg, Kapitän Hofmann und Stürmer Jelić schenkten der Wiener Austria drei Tore ein.

  • Rapid holte sich mit einem 3:0 bei der Austria das 316.Wiener Derby. Nach dem 5:2 und dem 1:2 ist es für Grün-Weiß der zweite Derby-Sieg in der aktuellen Spielzeit.
  • Bereits in den ersten fünf Minuten hatten sowohl Rapid als auch die Austria Riesenchancen auf die Führung. Sowohl Matej Jelić und auch Lukas Rotpuller vergaben ihre Gelegenheiten.
  • Das 1:0 fiel dennoch früh. Ausgerechnet Ex-Veilchen Thomas Murg traf in der neunten Minute, nach schönem Zuspiel von Steffen Hofmann, zum 1:0.
  • Nur Minuten später dann der nächste Rückschlag für die Austria: Vanče Šikov legte Jelić knapp innerhalb des 16ers und Schiedsrichter Alexander Harkam zeigte unmittelbar auf den Elfer-Punkt. Kapitän Steffen Hofmann trat an und erzielte souverän sein 12. Derby-Tor.
  • Rapid, mit der Führung im Rücken, ging es nun weit defensiver an. Erst ab der Mittellinie wurde attackiert und bei Ballgewinn schnell umgeschaltet. Die Austria konnte in Hälfte eins offensiv praktisch nichts mehr ausrichten, Rapid spielte sein Spiel seelenruhig weiter.
  • Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die Austria im Angriffsspiel um einiges aktiver und setzte die Gäste unter Druck. Nach Flanke von Fabian Koch hatte Olarenwaju Kayode die große Chance auf das Anschlusstor, ließ aber den Sitzer verstreichen.
  • Rapid-Coach Zoran Barišić nahm die beiden Torschützen Hofmann und Murg vom Feld und brachte frische Kraft. Für Kapitän Steffen Hofmann war es sein 396. Ligaspiel und damit ist er der Legionär mit den meisten Bundesliga-Spielen in Österreich.
  • Gerade als die Austria die Kontrolle über das Spiel hatte und ein Šikov-Kopfball beinahe für das 1:2 gesorgt hätte, vollendete Jelić einen schönen Konter zum 3:0 für die Gäste aus Hütteldorf.

Letzte Aktualisierung: 14.02.16 18.29MEZ

Ergebnisse

Bundesliga Österreich 2015/16

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 14/02/2016 18:24 MEZ

14.02.2016

Austria WienAustria Wien0-3Rapid WienRapid Wien

Murg 9, S. Hofmann 14 (E), Jelić 72

Spielort: Wien

13.02.2016

AltachAltach1-2MattersburgMattersburg

Prokopiс 88

Bürger 73, Templ 79

Spielort: Altach

13.02.2016

GrödigGrödig2-2AdmiraAdmira

Brauer 86, Wallner 90

Knasmüllner 40, Schösswendter 69

Spielort: Grödig

13.02.2016

WolfsbergWolfsberg0-0SturmSturm

Spielort: Klagenfurt

13.02.2016

RiedRied1-0SalzburgSalzburg

Fröschl 62

Spielort: Ried

Tabellen

Bundesliga Österreich 2015/16

VereineSPkt.
1FC Salzburg2240
2SK Rapid Wien2240
3FK Austria Wien2238
4SK Sturm Graz2231
5FC Admira Wacker Mödling2230
6SV Mattersburg2229
7SCR Altach2226
8SV Ried2226
9SV Grödig2224
10Wolfsberger AC2220
Letzte Aktualisierung: 14/02/2016 18:24 MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2332099.html#grun+weißer+sieg+favoriten