Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Europas Wunderkinder: Alban Lafont

Veröffentlicht: Samstag, 5. Dezember 2015, 13.00MEZ
Mit 16 Jahren und 310 Tagen ist er der jüngste Torhüter in der Ligue 1 – kann Alban Lafont in die Fußstapfen von Fabien Barthez treten, der seine Karriere ebenfalls in Toulouse begann?
von Marie-Océane Bayol & Nicolas Flèche
Europas Wunderkinder: Alban Lafont
Alban Lafont wurde zum jüngsten Torhüter in der Geschichte der Ligue 1 ©Getty Images

UEFA.com Features

Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Historische Ernennung von Stéphanie Frappart als Superpokal-Schiedsrichterin
  • 15-Jahr-Jubiläum des richtungsweisenden UEFA-Solidaritätsprogramms
  • Endspiele und Sieger - UEFA Direct 185 veröffentlicht
  • Italienische Schiedsrichterinnen zum UEFA-Superpokal eingeladen
  • Unparteiische bereit für die Saison 2019/20
  • Gemeinsame Erklärung von FIFA, AFC, UEFA, Bundesliga, LaLiga, Premier League und Lega Serie A betreffend die Aktivitäten von beoutQ in Saudi-Arabien
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
1 von 10
Veröffentlicht: Samstag, 5. Dezember 2015, 13.00MEZ

Europas Wunderkinder: Alban Lafont

Mit 16 Jahren und 310 Tagen ist er der jüngste Torhüter in der Ligue 1 – kann Alban Lafont in die Fußstapfen von Fabien Barthez treten, der seine Karriere ebenfalls in Toulouse begann?

Mit 16 Jahren und 310 Tagen wurde Alban Lafont von Toulouse letzte Woche der jüngste Torhüter, der jemals in einem Ligue 1-Spiel auf dem Platz stand. Er war von Beginn an dabei und blieb ohne Gegentor – das erste Spiel ohne Gegentor seiner Mannschaft seit dem 18. April.

Name: Alban Lafont
Klub: Toulouse
Debüt: 28. November 2015 gegen OGC Nice
Position: Torhüter
Nationalität: Franzose
Geboren: 23. Januar 1999
Größe: 191cm

Andere sagen …
"Es war mutig, aber es hat mir die Chance gegeben, den Kader aufzuwecken. Im Freundschaftsspiel gegen Eibar hatte er Schwierigkeiten, aber dadurch hat er gesehen, was es braucht, um auf höchstem Niveau zu spielen."
Toulouse-Trainer Dominique Arribagé über die Entscheidung, Lafont spielen zu lassen

"Er ist gut mit den Füßen. Er kann zwei oder drei Paraden kurz hintereinander machen und gefährliche Flanken aus der Luft fangen, auch wenn er das ganze Spiel über unbeschäftigt war. Das zeichnet meiner Meinung nach einen Weltklassetorhüter aus."
Bernard Diomède, Trainer von Frankreichs U17

©Getty Images

Der einstige Rekordhalter Mickaël Landreau

Seine Geschichte ...
Lafont wurde in Ouagadougou, Burkina Faso, geboren und zog mit neun Jahren nach Frankreich. Nach fünf Einsätzen mit Frankreichs U16 ist er jetzt der Stammtorhüter der U17. Lafont arbeitete sich schnell durch die Jugend von Toulouse und spielte auch in der zweiten Mannschaft. In seinem Überraschungsdebüt gegen Nizza blieb er beim 2:0-Heimsieg ohne Gegentor.

Spielstil …
Lafont bleibt immer ruhig und fühlt sich wohl in der Luft – seine Anwesenheit gibt den Verteidigern die nötige Ruhe. Bei seinem Debüt war er vier Tage jünger als der bisherige Rekordhalter der Ligue 1, Anthony Mandréa von Nizza, der im November 2013 eingewechselt wurde.

Erinnert an …
Mickaël Landreau gab im Oktober 1996 sein Debüt für Nantes im Alter von 17 Jahren und 142 Tagen, blieb dabei ohne Gegentor und parierte sogar einen Elfmeter. Nach Lafonts Einsatz liegt es nahe, ihn mit Landreau zu vergleichen, der in seiner 18 Jahre andauernden Karriere 618 Spiele in der Ligue 1 absolvierte und elf Mal in der französischen Nationalmannschaft auflief.

Erstes Ausrufezeichen …
Lafonts Startelfeinsatz scheint wie ein Akt der Verzweiflung des Trainers, doch er ließ sich nicht beirren. "Die erste Parade [in der neunten Minute gegen Jérémy Pied] hat mir Selbstvertrauen für den Rest des Spiels gegeben", sagte er nach dem Spiel.

Barthez über Frankreichs EURO-Geschichte

Gute Aussichten …
Seinen Platz in Arribagés Startelf zu verteidigen, ist natürlich eine utopische Aufgabe für Lafont, aber wenn er weiterhin Fortschritte in der U17-Nationalmannschaft macht, steht ihm alles offen. Toulouse hat schon gute Erfahrungen mit Weltklassetorhütern gemacht: Die Karriere von Fabien Barthez nahm hier ihrem Anfang - er gewann später mit Marseille die UEFA Champions League, die Meisterschaft mit Monaco und Manchester United und die FIFA-Weltmeisterschaft 1998 sowie die UEFA EURO 2000 mit Frankreich.

Er sagt …
"Ich bin von Natur aus ruhig und lasse mich nicht leicht ablenken. [Mein Debüt so jung zu geben] ist nicht das Ziel selbst. Ich muss weiter hart arbeiten, Spaß haben und trainieren."

Letzte Aktualisierung: 05.12.15 12.49MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2313062.html#europas+wunderkinder+alban+lafont