Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Rapid fügt Salzburg zweite Pleite zu

Der Rekordmeister schlug den noch punktelosen Meister auswärts mit 2:1. Die Admira gewann durch einen Treffer von Toni Vastić gegen Mattersburg ebenso 2:1. Dort ist Vater Ivica Trainer.

Rapid gelang die Generalprobe, Salzburg misslang sie
Rapid gelang die Generalprobe, Salzburg misslang sie ©GEPA

• Im Duell der beiden UEFA Champions League Qualifikanten FC Salzburg gegen SK Rapid Wien setzten sich die Grün-Weißen auswärts mit 2:1 durch. 
• Thanos Petsos brachte Rapid mit einem gefühlvollen Freistoß in Führung, Stefan Schwab legte noch vor der Pause nach.
• Salzburg wurde nach dem Seitenwechsel mutiger, mehr als der Anschlusstreffer durch Dimitri Oberlin schaute für den Meister aber nicht heraus.
• Die Mozartstädter mussten somit im zweiten Bundesliga-Spieldie zweite Niederlage hinnehmen. Rapid hält beim Punktemaximum von sechs Zählern.

• Vor der Saison wurder der FC Admira Wacker Mödling als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt, mit dem 2:1-Erfolg über den SV Mattersburg eroberten die Südstädter aber schon den zweiten, dritten und vierten Punkt in der noch jungen Saison.
• Christoph Knasmüllner erzielte das 1:0, Toni Vastić erhöhte mit einem schönen Volley auf 2:0. Den Burgenländern gelang nur noch Ergebniskosmetik durch Markus Pink.
• Toni Vastić traf somit gegen Vater Ivica, dem Trainer der Mattersburger.

Oben