Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Frei genießt Wohlfühlatmosphäre in Mainz

Veröffentlicht: Montag, 3. August 2015, 10.15MEZ
Als Teil unserer Interviewserie vor Saisonbeginn haben wir uns mit dem Mainzer Neuzugang Fabian Frei unterhalten, der im Sommer aus Basel gekommen ist.
von Anian Rottmüller
Frei genießt Wohlfühlatmosphäre in Mainz
Fabian Frei will sich bei Mainz und in der Bundesliga beweisen ©Getty Images

UEFA.com Features

Tickets für die Endphase der Nations League 2019 - Verkaufsprozess
  • Tickets für die Endphase der Nations League 2019 - Verkaufsprozess
  • 43. Ordentlicher UEFA-Kongress in Rom
  • #EqualGame – Der Fußball steht allen offen
  • Beharrlichkeit macht sich für Eunate Arraiza bezahlt
  • Ehemalige Spieler liefern der UEFA Input
  • Bericht zeigt Errungenschaften der Stiftung
  • UEFA/FIFA-Programm für weibliche Führungskräfte
  • Visa und UEFA unterzeichnen wegweisenden siebenjährigen Vertrag für den Frauenfußball
  • UEFA-Exekutivkomitee genehmigt neuen Klubwettbewerb
  • Internationales Sendezentrum für die UEFA EURO 2020 in den Niederlanden
1 von 10
Veröffentlicht: Montag, 3. August 2015, 10.15MEZ

Frei genießt Wohlfühlatmosphäre in Mainz

Als Teil unserer Interviewserie vor Saisonbeginn haben wir uns mit dem Mainzer Neuzugang Fabian Frei unterhalten, der im Sommer aus Basel gekommen ist.

Im zweiten Teil unserer Interviewserie vor Beginn der Saison 2015/16 haben wir uns mit dem Mainzer Neuzugang Fabian Frei unterhalten. Der 26-jährige Schweizer Nationalspieler zog dabei Vergleiche zwischen seiner alten und neuen Heimat, sang ein Loblied auf die Bundesliga und schwärmte vom "tollen Teamgeist" beim FSV.

UEFA.com: Sie sind vor einigen Wochen neu aus Basel nach Mainz gekommen. Was sind Ihre ersten Eindrücke vom Leben in Deutschland?

Frei: Es fühlt sich ehrlich gesagt alles gar nicht so an, als wäre ich erst seit ein paar Wochen in Mainz. Das hat aber vor allem mit meinen neuen Kollegen zu tun - sie haben mich super aufgenommen und mir dabei geholfen, mich hier von Anfang an pudelwohl zu fühlen. Wir haben hier eine richtig nette Truppe zusammen mit tollem Teamgeist. Das macht es einem definitiv leicht, hier anzukommen.

UEFA.com: Die Schweizer Bundesligafraktion boomt, Roman Bürki, Yann Sommer und Ricardo Rodriguez sind nur ein paar Beispiele neben Ihnen. Warum ist die Bundesliga für Schweizer Kicker so interessant?

Frei: Weil sie meiner Meinung nach eine der stärksten Ligen der Welt ist. Sicher gibt es die Großen wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04, aber das fußballerische Level ist trotzdem relativ ausgeglichen, und vor allem ausgeglichen hoch. Fußball ist hier König, die Stadien sind riesig und nahezu immer ausverkauft. Das und das starke fußballerische Niveau macht die Bundesliga absolut reizvoll.

UEFA.com: Was können Sie nach Ihren ersten Eindrücken in Deutschland über die Unterschiede der Spielweisen hier und in Ihrer Heimat sagen?

©Getty Images

Neuzugang Frei bei der offiziellen Teampräsentation

Frei: Mein erster Eindruck war, dass hier alles etwas größer ist als in der Schweiz. Der Betreuerstab ist breiter, das Medieninteresse ist höher, die Stadien sind größer. Man merkt einfach, dass Fußball hier der Nummer-eins-Sport ist. Und das straffe Niveau der Bundesliga merkt man auch direkt in den Trainingseinheiten. In meiner ersten Woche hab ich meine Teamkollegen fragen müssen, ob sie auch so müde sind wie ich [lacht]. Aber es lag nicht an mir, das Training hier ist für alle Beteiligten ziemlich anstrengend und der Fußball temporeich.

UEFA.com: Mit Johannes Geis und Shinji Okazaki haben zwei wichtige Stützen den Verein verlassen. Wie will der FSV diese Abgänge kompensieren?

Frei: Für Mainz 05 ist es, soweit ich weiß, nicht das erste Mal, dass wichtige Spieler den Verein verlassen, als selbsterklärter Weiterbildungsverein gehört das für den Klub ein Stück weit auch zum Geschäft. Daher denke ich, dass das Team es auch in diesem Jahr wieder schaffen wird. Wir sind in jedem Fall gut aufgestellt. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserem Team nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden. Und dazu will ich natürlich auch meinen Beitrag leisten.

UEFA.com: Was können die Fans, aber auch die Führungsetage von Mainz von Ihnen erwarten in Ihrer ersten Saison?

Frei: Klar muss man sich beweisen, wenn man in einen neuen Verein kommt, das ist ja ganz normal. Aber ich mache mir da nicht allzu viel Druck. Christian Heidel und Martin Schmidt wissen, was sie mit mir eingekauft haben, sie waren überzeugt davon, dass ich mit meiner Spielweise dem Team weiterhelfen kann. Ich weiß, was ich kann und möchte das jetzt auch in Mainz zeigen.

UEFA.com: Wie sehen Sie die Rolle der Schweiz im Weltfußball, auch im Bezug auf die Legionäre, die in den Topligen Europas vertreten sind?

©Getty Images

Frei kam vom FC Basel nach Mainz

Frei: Wir haben in der Vergangenheit oft gesehen, dass wir richtig gute Spieler und eine richtig gute Mannschaft haben und hatten. In der Gruppenphase waren wir meistens ganz erfolgreich, doch der große Coup ist uns bislang verwehrt geblieben. Das wollen wir bei der EURO 2016 gern ändern. Aktuell läuft es für uns in der Quali ganz gut, wir sind als Mannschaft langsam da, wo wir sein möchten. Die nächsten Spiele werden entscheidend sein, aber bei der EURO ein gutes Turnier zu spielen, ist natürlich das große Ziel.

UEFA.com: Wo liegen die Unterschiede zwischen den Städten Mainz und Basel?

Frei: Es gibt mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede: Beide liegen am Rhein, beide haben einen tollen Altstadtkern, beide haben in etwa die gleiche Größe und viele nette kleine Restaurants. Es sind beides schöne Städte, jeweils mit fußballverrückten Einwohnern. Die Umstellung war also gar nicht groß für mich - ich fühle mich in Mainz total wohl.

UEFA.com: Eine letzte Frage: Der FSV gilt bekanntermaßen als Karnevalsverein. Mit welcher Verkleidung wollen Sie die Mainzer im Februar auf der Karnevalsfeier überraschen?

Frei: In Basel wird die Fastnacht ja auch ziemlich groß gefeiert, ich bin sozusagen karnevalserprobt. Bis Februar ist es aber noch ein bisschen hin, ich habe also noch etwas Zeit, an meiner Kostümidee zu feilen.

Letzte Aktualisierung: 03.08.15 10.07MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2268955.html#frei+genießt+wohlfuhlatmosphare+mainz