Steaua macht mit Pokalsieg Tripel perfekt

Der FC Steaua Bucureşti hat nach der rumänischen Meisterschaft und dem Ligapokal auch den Pokal gewonnen, durch einen 3:0-Finalsieg gegen den FC Universitatea Cluj.

Die Spieler von Steaua haben Geschichte geschrieben
Die Spieler von Steaua haben Geschichte geschrieben ©Niculae Profir

Der FC Steaua Bucureşti hat zum ersten Mal das Tripel in Rumänien gewonnen, nach dem Triumph in Meisterschaft und Ligapokal gab es im Pokalfinale einen 3:0-Sieg gegen den FC Universitatea Cluj.

Steaua konnte in diesem Jahr die erste Ausgabe des Ligapokals für sich entscheiden und hatte es 1996/97 zum letzten Mal geschafft, Meisterschaft und Pokal in einer Saison zu gewinnen. Universitatea Cluj hatte im Pokalfinale in der National Arena von Bukarest wenig zu melden, schon nach neun Minuten traf der überragende Adrian Popa nach Vorarbeit von Nicolae Stanciu zum 1:0.

Universitatea Cluj stand zum ersten Mal seit 1964/65 wieder im Finale und musste kurz nach dem Seitenwechsel das 0:2 durch Raul Rusescu hinnehmen, Popa setzte schließlich den Schlusspunkt.

"Ich verlasse Steaua hoch erhobenen Hauptes", sagte Trainer Constantin Gâlcă, der trotz seiner Erfolge in dieser Saison wohl vom früheren Steaua-Spieler Mirel Rădoi abgelöst wird. "Ich möchte den Jungs meine Dankbarkeit ausdrücken, sie waren stark genug, um alle Hürden zu überwinden und diese Trophäen zu gewinnen. Sie haben Geschichte geschrieben."

Oben