Kalju gewinnt gegen Paide estnischen Pokal

Nõmme Kalju FC hat mit einem 2:0 gegen Paide Linnameeskond den estnischen Pokal gewonnen und nimmt damit an der Qualifikation zur UEFA Europa League teil.

Kalju feiert den Gewinn des estnischen Pokals
Kalju feiert den Gewinn des estnischen Pokals ©JK Nõmme Kalju

Nõmme Kalju FC besiegte Paide Linnameeskond mit 2:0, gewann damit den estnischen Pokal und sicherte sich gleichzeitig einen Platz in der Qualifikation UEFA Europa League 2015/16.

Kalju, das in dieser Saison die ersten neun Ligaspiele gewonnen hat, hatte keine Probleme gegen den Tabellenvorletzten der estnischen Meisterschaft. Artjom Dmitrijev sorgte kurz vor der Halbzeit für den ersten Treffer, als er eine Hereingabe von rechts von Allan Kimbaloula im Gehäuse unterbrachte.

Paide machte im zweiten Abschnitt auf, Kalju nutzte den sich bietenden Raum und verdoppelte 14 Minuten vor dem Schlusspfiff die Führung. Zunächst versuchte es Tarmo Neemelo per Kopfball, der jedoch von Mart-Mattis Niinepuu gehalten wurde, den Abpraller aber verwandelte Kimbaloula.

"Die erste Halbzeit war recht schwierig, weil unsere Spieler nicht zu ihrer Form fanden", sagte Kalju-Trainer Sergei Terehhov. "Glücklicherweise haben wir kurz vor der Pause getroffen, wir hatten in der zweiten Hälfte mehr Platz zum Angreifen und erarbeiteten uns Chancen." Dmitrijev fügte hinzu: "Wir sind sehr glücklich und werden versuchen, uns auch in Europa zu beweisen. Es war ein schweres Spiel, weil unser Gegner immer mit neun oder zehn Spielern hinter dem Ball stand."

Paides Verteidiger Liivo Leetma sagte: "Wir hatten geplant, unserem Gegner die Initiative zu überlassen, aber vielleicht hätten wir in der zweiten Halbzeit aggressiver sein sollen, anstatt vorsichtig zu bleiben und an unserem Plan festzuhalten."

Oben