Tschechischer Pokal geht an Liberec

Slovan Liberec hat im Elfmeterschießen gegen Jablonec die Nerven bewahrt und zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den tschechischen Pokal gewonnen.

Liberec ist zum zweiten Mal tschechischer Pokalsieger
Liberec ist zum zweiten Mal tschechischer Pokalsieger ©Ondřej Zlámal

Der FC Slovan Liberec hat sich im tschechischen Pokalendspiel gegen den Nachbarn FK Jablonec durchgesetzt. Im Elfmeterschießen avancierte Lukáš Hroššo zum großen Helden. 

Der Liberec-Keeper konnte bei vier Versuchen nur einmal bezwungen werden und so ging die Partie, die nach Verlängerung 1:1 geendet hatte, an den Außenseiter.

"Ich war mir aufgrund des Spielverlaufs ganz sicher, dass wir das Elfmeterschießen gewinnen würden", meinte Liberec' Trainer David Vavruška nach dem Spiel. "Der psychologische Vorteil lag bei uns. Wenn eine Mannschaft eine Führung in der Schlussphase noch verspielt, wird es für sie ganz schwierig. Jablonec hatte die Hand ja schon fast am Pokal."

Liberec tritt damit in der Qualifikation zur UEFA Europa League an, wo man schon 2006/07 und 2013/14 eine gute Figur in der Gruppenphase abgab. Jablonec ist als Dritter in der Meisterschaft ebenfalls für die UEFA Europa League qualifiziert.

Oben