BATE feiert Pokalsieg in Belarus

Dank eines beeindruckenden 4:1-Erfolgs gegen den FC Shakhtyor Soligorsk in Gomel hat der FC BATE Borisov zum dritten Mal den Pokal in Belarus gewonnen.

©Pressball

Dank eines beeindruckenden 4:1-Siegs gegen den FC Shakhtyor Soligorsk in Gomel hat der FC BATE Borisov zum dritten Mal den Pokal in Belarus gewonnen.

Nach einem torlosen ersten Durchgang im Stadion Tsentralny ging BATE sieben Minuten nach der Pause in Front, als Mikhail Gordeichuk nach Vorarbeit von Vitali Rodionov den Bann brechen konnte.

Elf Minuten später erhöhte Vorlagengeber Rodionov auf 2:0, ehe Aleksandr Karnitski nach 65 Minuten das 3:0 besorgte. Nach Shakhtyors Anschlusstreffer durch den ehemaligen BATE-Stürmer Dmitri Komarovski traf Nikolai Signevich kurz darauf zum Endstand.

"Die Hauptsache ist, dass wir den Pokal gewonnen haben", sagte der siegreiche Trainer Aleksandr Yermakovich. "Wir haben den Pokal schon lange nicht mehr einfahren können [seit 2010]. Im ersten Durchgang ging es sehr ausgeglichen zu, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Nach der Pause ist uns jedoch der erste Treffer gelungen, und in Pokalspielen ist der erste Treffer sehr wichtig."

Shakhtyors Trainer Sergei Bobrovski fügte hinzu: "Was kann ich sagen? Wir haben zu viele Fehler gemacht. Wir hatten im ersten Durchgang einige sehr gute Chancen, aber unser Passspiel war schlecht. BATE bestraft so etwas sofort. Nach dem ersten Gegentreffer wurde es dann richtig schwierig für uns."

Oben