Groningen gewinnt Pokalfinale

Albert Rusnák war der Held für den FC Groningen im niederländischen Pokalfinale, er machte beide Tore beim 2:0-Sieg gegen PEC Zwolle und bescherte seinem Klub damit den ersten Titel.

Groningen feiert den Triumph im niederländischen Pokal
Groningen feiert den Triumph im niederländischen Pokal ©AFP

Der FC Groningen hat den ersten Titel seiner Vereinsgeschichte eingefahren und das Finale des niederländischen Pokals im Feijenoord Stadion von Rotterdam mit 2:0 gegen Titelverteidiger PEC Zwolle gewonnen.

Zwolle musste schon in der ersten Minute eine Chance von Michael de Leeuw überstehen, kam anschließend aber selbst zu Möglichkeiten durch Joost Broerse und Tomáš Necid. Nach 65 Minuten ging Groningen durch einen abgefälschten Schuss von Albert Rusnák in Führung, zehn Minuten später legte der slowakische Nationalspieler nach Zuspiel von Jarchinio Antonia das 2:0 nach. Damit sicherte er De Trots van het Noorden (dem Stolz des Nordens) den ersten Titel seit der Vereinsgründung im Jahr 1971.

"Das ist ein fantastisches Gefühl", sagte der 20-jährige Rusnák nach dem Schlusspfiff. "Das ist mein erstes Jahr in den Niederlanden, und dann gleich so ein Erfolg, das ist einfach unglaublich. Das war für mich das wichtigste Spiel meiner Karriere. Heute haben wir als Mannschaft gewonnen. Die Leistung eines Einzelnen ist nicht wichtig - wichtig ist nur der Sieg."

Oben