Chelseas Matić in Serbien geehrt

"Seit heute muss ich sogar noch besser werden", sagte Chelseas Nemanja Matić, nachdem er in seiner Heimat Serbien zum Fußballer des Jahres gewählt worden war.

Nemanja Matić mit seiner Trophäe
Nemanja Matić mit seiner Trophäe ©FSS

Nemanja Matić von Chelsea FC wurde in seiner Heimat Serbien zum Fußballer des Jahres gewählt, als bester Trainer wurde Nationalcoach Radovan Ćurčić ausgezeichnet.

Der 26-jährige defensive Mittelfeldspieler Matić erhielt den Goldenen Ball des Serbischen Fußballverbands (FSS) bei der zehnten Veranstaltung dieser Art. Er trat damit in die Fußstapfen seines Teamkollegen an der Stamford Bridge, Branislav Ivanović, der die Auszeichnung in den Jahren 2012 und 2013 erhielt.

"Das ist zwar eine persönliche Auszeichnung, aber meine beiden Teams - das Nationalteam und der Verein - haben mir dabei geholfen", erklärte Matić. "Dieser Preis ist etwas ganz Besonderes. Seit heute muss ich sogar noch besser werden, ich darf mich nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen. Im Fußball gibt es kein gestern."

Radovan Ćurčić mit seinem Preis
Radovan Ćurčić mit seinem Preis©FSS

Der 42-jährige Ćurčić folgte auf Ljubinko Drulović, der Serbien im Jahr 2013 zum Sieg bei der UEFA-U19-Europameisterschaft geführt hatte. Ćurčić schaffte mit der serbischen U21-Auswahl die Qualifikation für die UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 in der Tschechischen Republik, nach dem Rücktritt von Dick Advocaat im November übernahm er die A-Nationalmannschaft.

Oben