Kairat gewinnt Pokal in Kasachstan

FC Kairat Almaty hat im Finale des kasachischen Pokal einen 4:1-Erfolg gegen den FC Aktobe gefeiert und konnte den Wettbewerb zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte gewinnen.

Kairat konnte die Saison in Kasachstan versöhnlich beenden
Kairat konnte die Saison in Kasachstan versöhnlich beenden ©Stanislav Filippov

Gerard Gohou hat den FC Kairat Almaty im Endspiel um den kasachischen Pokal mit einem Doppelpack zum 4:1-Sieg über den FC Aktobe  geschossen.

Während die Liga für Kairat nur mit dem dritten Platz endete, konnte man sich so zumindest den sechsten Pokalsieg der Vereinsgeschichte sichern. Die anderen Treffer erzielten Robert Arzumanyan (Eigentor) und Aslan Darabayev, Aktobe war zwischenzeitlich durch Yuri Logvinenko zum Ausgleich gekommen.

Kairats Kapitän Bauyrzhan Islamkhan sagte nach dem Spiel: "Wir haben heute gut gespielt, die Partie kontrolliert und einen verdienten Sieg geholt. Es ist nur schade, dass wir in der Liga nicht besser abschneiden konnten. Immerhin dürfen unsere Fans jetzt ein wenig zufriedener sein. Sie haben uns hier heute toll unterstützt."

Oben