Nur Teams der Super League weiter

Am ersten Tag des Achtelfinales im Schweizer Pokal sind nur Mannschaften der Super League weitergekommen. Dabei mussten der Grasshopper Club und St Gallen in die Verlängerung.

Der FC Basel 1893 gewann gegen den FC Wohlen mit 3:1
Der FC Basel 1893 gewann gegen den FC Wohlen mit 3:1 ©AFP/Getty Images

• Der FC Basel 1893 schlug den FC Wohlen aus der Challenge League mit 3:1. Die Tore erzielten Yoichiro Kakitani, Giovanni Sio und Breel Embolo für die Rheinstädter, sowie Mergim Brahimi für die Aargauer.
• Der Grasshopper Club musste gegen den FC Lugano in die Verlängerung, wo die Zürcher in der 102. Minute durch Tarashaj das entscheidende 1:0 erzielten.
• Auch im Pokal klappte es für den FC Luzern nicht. Die Innerschweizer verloren mit 1:2 gegen den FC Aarau, bei dem Djuric und Wieser die Tore erzielten. Jantscher brachte die Luzerner zwar noch in Führung, doch die Luzerner bleiben auch unter dem neuen Trainer Markus Babbel sieglos.

• Rodriguez erzielte in der Verlängerung gegen den FC Thun das 2:1 für den FC St Gallen. Es lieft bereits die 104. Minute in einem Spiel, in dem die Thuner erst in der 87. Minute die Partie ausgeglichen hatten.
• Am Donnerstag finden drei der vier restlichen Achtelfinalpartien statt. Am 3. Dezember beendet der FC Zürich die Runde der letzten 16. 

Oben