Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Stjarnan schlägt FH und gewinnt isländische Meisterschaft

Trainer Rúnar Páll Sigmundsson sagte, dass der Lauf von Stjarnan in der UEFA Europa League gezeigt habe, was sein Team erreichen könne, nachdem auf dramatische Weise heute der erste Titel geholt wurde.

Stjarnan feiert die isländische Meisterschaft 2014
Stjarnan feiert die isländische Meisterschaft 2014 ©Egill&Bjarni

Am letzten Spieltag der isländischen Liga gewinnt Stjarnan erstmals die Meisterschaft
Ólafur Karl Finsen bleibt cool und schießt in der 92. Minute in einem dramatischen Finale das entscheidende Tor 
Die Gäste gewinnen mit 2:1 bei Hafnarfjördur, das als Tabellenführer in den Spieltag gegangen war
Nicht einmal eine Stunde war gespielt, da muss Stjarnan auf Kapitän Veigar Páll Gunnarsson verzichten, der vom Platz gestellt wird
Trainer Rúnar Páll Sigmundsson sagt, dass die europäische Saison das Herz seiner Mannschaft geöffnet habe

Stjarnan ist nach einem dramatischen Sieg bei FH Hafnarfjördur erstmals isländischer Meister geworden. In den letzten 61 Minuten mussten die Gäste mit einem Mann weniger auskommen.

Sie wussten, dass ihnen nur ein Sieg zur Meisterschaft verhelfen würde, aber danach sah es nicht mehr aus, als Kapitän Veigar Páll Gunnarsson die Rote Karte erhielt und bald darauf Steve Lennen die Führung durch Ólafur Karl Finsen in der ersten Halbzeit ausglich. Gegen FH, das den Tag als Tabellenführer begann, stand der Gast schwer unter Druck, hielt diesem aber stand und wurde in der Nachspielzeit mit einem Elfmeter belohnt. So hing der Ausgang einer ganzen Saison an einem Strafstoß, doch Finsen behielt die Nerven und schoss sein Team zur Meisterschaft.

"Auch als wir ein Mann weniger waren, war mein Glaube, dass wir es schaffen würden, stärker als je zuvor", sagte Finsen. "Diese Saison war perfekt, mal vom Pokal abgesehen. Die Teilnahme am Europapokal war großartig für uns, gegen große Klubs mit Weltklassespielern zu spielen, bringt einen automatisch nach vorn, und das hat geholfen, uns zu verbessern."

Stjarnan feierte so manchen Erfolg in Europa
Stjarnan feierte so manchen Erfolg in Europa©Eva Björk

Stjarnan kämpfte sich durch die Play-offs der UEFA Europa League, ehe es gegen den FC Internazionale Milano ging. Dort kam zwar das Aus, doch sie konnten den Wettbewerb hoch erhobenen Hauptes verlassen, zudem erhielten sie Lob von der Regierung. Am Samstag wuchsen sie noch einmal über sich hinaus, eine bemerkenswerte Leistung für eine Mannschaft, die noch vor acht Jahren in der zweiten Liga gespielt hatte. Seitdem ging es ständig bergauf, 2012 und 2013 erreichten sie jeweils das isländische Pokalfinale.

"Das war ein unglaublicher Sommer, egal, wie man ihn betrachtet", sagte Trainer Rúnar Páll Sigmundsson. "Die Teilnahme an einem UEFA-Wettbewerb hat uns sehr geholfen. Wir hatten keine Idee, auf was wir uns da einließen, trafen auf einige große Mannschaften und erreichten einige gute Ergebnisse, die uns die Augen geöffnet haben. Wir sahen, dass wir etwas drauf haben, unser Selbstvertrauen wuchs, und das hat uns heute den Titel eingebracht. Fast all unsere Spieler bleiben, sodass wir so weitermachen können."

Stjarnan, das die Saison ungeschlagen beendete, hat in der Schlusstabelle einen Punkt Vorsprung vor FH.

Oben