Víkingur wieder färöischer Pokalsieger

Hallur Hansson erzielte zwei Minuten vor Schluss das goldene Tor gegen HB Tórshavn, das Víkingur zum dritten Mal in Folge den färöischen Pokal einbrachte.

Víkingur feierte in Tórsvøllur den Pokalsieg
Víkingur feierte in Tórsvøllur den Pokalsieg ©Hans Pauli Joensen

Hallur Hansson war im färöischen Pokalfinale der Held von Víkingur, er erzielte gegen HB Tórshavn zwei Minuten vor Schluss das goldene Tor und bescherte seinem Team damit den dritten Triumph in Folge.

HB war über weite Strecken der Partien und vor allem in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, konnte aber keine seiner Chancen nutzen. In der 88. Minute wurden sie dafür bestraft, als Hallur Hansson eine Flanke von Bárdur Hansen aus kurzer Distanz einköpfte. Damit sicherte er Víkingur als erstem Klub einen Platz in der UEFA Europa League 2015/16.

Hallur Hansson, Mittelfeldspieler Víkingur
HB war in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Wir versuchten es mit Kontern, aber das hat nicht so gut funktioniert. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben, und dann kam diese Flanke. Ich wusste, dass ich als erster an den Ball kommen muss, und das ist mir auch gelungen und der Ball war drin.

Fróði Benjaminsen, Kapitän HB
Wir sind selbst schuld, dass wir das Spiel nicht schon vorher entschieden haben. Wir hatten unsere Chancen, deshalb können wir nicht behaupten, dass wir dieses Schicksal nicht verdient haben.

Oben