APOEL holt Zyperns Pokal

APOEL-Trainer Giorgos Donis lobte alle seine Spieler nach dem 20. Triumph im zyprischen Pokal gegen das Überraschungsteam von Ermis Aradippou in den höchsten Tönen.

APOEL jubelt über den Pokalsieg
APOEL jubelt über den Pokalsieg ©AFP/Getty Images

APOEL FC hat durch einen 2:0-Finalsieg gegen Ermis Aradippou FC im GSP-Stadion von Nikosia zum 20. Mal den zyprischen Pokal gewonnen, Trainer Giorgos Donis war anschließend voll des Lobes für seine Spieler.

Der argentinische Spielmacher Tomás De Vincenti nach sechs Minuten und der irische Angreifer Cillian Sheridan (28. Minute) machten die Tore für APOEL. Ermis, mit dem vierten Tabellenplatz in der Liga die Überraschungsmannschaft der Saison, gab zwar nie auf, blieb aber ohne Torerfolg.

"Wir alle haben viele Monate hart gearbeitet", sagte Donis, der in seiner aktiven Zeit für Panathinaikos FC, Blackburn Rovers FC und AEK FC spielte. "Gratulation an alle in der Mannschaft zu diesem Pokalsieg mit einer guten Leistung. In einem Pokalfinale gibt es zwar auf dem Papier einen Favoriten, aber wir hatten es mit einem ebenbürtigen Gegner zu tun."

APOEL muss auf die Entscheidung des Fußballverbands von Zypern (KOP/CFA) warten, ob es mit dem ersten Double seit 1996 geklappt hat, nachdem das entscheidende Ligaspiel gegen Spitzenreiter AEL Limassol FC am Samstag beim Stand von 0:0 abgebrochen worden war. Sollte APOEL die Punkte zugesprochen bekommen, wäre es der 23. Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Oben