Dinamo verteidigt georgischen Pokal

Titelverteidiger FC Dinamo Tbilisi steckte den Platzverweis von George Rekhviashvili nach 20 Minuten weg und setzte sich im georgischen Pokalfinale gegen den FC Chikhura Sachkhere durch.

Dinamo konnte den georgischen Pokal erfolgreich verteidigen
Dinamo konnte den georgischen Pokal erfolgreich verteidigen ©Badri Ketiladze

Obwohl der FC Dinamo Tbilisi über 70 Minuten mit nur zehn Mann auf dem Platz stand, gewannen sie trotzdem das georgische Pokalfinale im Mikheil Meskhi Stadion von Tiflis gegen den FC Chikhura Sachkhere mit 2:1.

Xisco Muñoz und Otar Martsvaladze trafen für den letztjährigen Pokalsieger und holten so für ihren Verein, genau wie im letzten Jahr, durch den insgesamt 11. Pokalsieg das Double.

Als Abwehrspieler George Rekhviashvili wegen eines Fouls an Giorgi Gabedava nach 20 Minuten vom Platz gestellt wurde, schien es, als hätte Chikhura die Möglichkeit, sich für die 1:3- Niederlag von vor zwölf Monaten zu revanchieren. Aber es war Malkhaz Zhvanias Team, das zwei Minuten nach dem Platzverweis in Führung ging. Xisco fing Shota Kashias Rückpass auf seinen Torwart ab und schoss Dinamo spektakulär in Führung.

Chikhura erhöhte nach der Pause das Tempo und setzte Dinamo unter Druck, was sich bezahlt machte, als Saba Lomia eine Flanke auf Giorgi Datunaishvili schlug und dieser zum Ausgleich traf. Soso Pruidzes Männer drängten auf einen zweiten Treffer, sie hatten einige gute Chancen und Dinamo geriet zunehmend unter Druck. Xisco spielte dann aber einen Pass auf Martsvaladze, der die Nerven behielt und alles klar machte. Gabedava startete noch einen schnellen Angriff, traf aber nur das Aluminium.

Dinamos Kapitän und Torwart Giorgi Loria sagte: "Es war ein sehr schwieriges Spiel, aber wir haben geschafft, es zu gewinnen und uns das Double zu holen. Ich bin glücklich, dass diese Saison so erfolgreich für uns verlaufen ist. Danke an unsere Fans, die uns unterstützt haben. Wir werden uns jetzt auf den Europapokal vorbereiten, in dem wir unser Bestes geben werden."

Oben