Benfica zum 33. Mal portugiesischer Meister

SL Benfica hat sich durch einen 2:0-Sieg gegen den SC Olhanense vorzeitig zum 33. Mal die portugiesische Meisterschaft gesichert, der Brasilianer Lima erzielte beide Tore.

Lima jubelt über eines seiner Tore, die Benfica die Meisterschaft brachten
Lima jubelt über eines seiner Tore, die Benfica die Meisterschaft brachten ©AFP/Getty Images

Lima führte SL Benfica mit einem Doppelpack zu einem 2:0-Sieg gegen den SC Olhanense, der seinem Klub zwei Spieltage vor Saisonende zum 33. Mal die portugiesische Meisterschaft einbrachte.

Die Zuschauer im ausverkauften Estádio do Sport Lisboa e Benfica waren voller Vorfreude darauf, gegen das Schlusslicht den ersten Meistertitel seit 2009/10 feiern zu dürfen, nachdem es in den letzten drei Jahren immer nur zu Rang zwei gereicht hatte. Olhanense machte es den Gastgebern aber nicht leicht und sorgte bis zur Pause immer wieder für Gefahr.

Benfica erhöhte nach dem Seitenwechsel den Druck und ging in der 57. Minute in Führung, als Lima nach einem Abpraller am schnellsten reagierte und Torhüter Vid Belec zum ersten Mal überwand. Drei Minuten später zog der Brasilianer von der rechten Seite nach innen und schob den Ball durch die Beine von Belec zum 2:0, womit er wahre Jubelstürme auslöste.

"Ich denke, das ist der Höhepunkt meiner Karriere, vor allem wegen meiner beiden Tore", sagte Lima, dessen Team uneinholbare sieben Punkte vor Sporting Clube de Portugal liegt. "Ich bin sehr glücklich. Das ist ein hochverdienter Titel, den wir jetzt mit den Fans feiern werden."

"Das ist wunderbar", meinte Kapitän Luisão. "Nur die, die täglich mit diesem Klub leben, wissen, was das bedeutet. Der Saisonstart war schwer, aber der Präsident hat an uns geglaubt, was wichtig war. Die Zuschauer sind beeindruckend. Es gibt keine Worte, um ihre Unterstützung für uns zu beschreiben."

Benficas Co-Trainer Raúl José war ähnlich enthusiastisch. "Wir haben ein großes Spiel gemacht", sagte er. "Wir haben immer nach vorne gespielt und verdient gewonnen. Wir hätten drei oder vier Tore mehr machen müssen, aber am Ende haben wir unser Ziel erreicht. Jetzt werden wir feiern. Das war eine Demonstration von großer Qualität und Charakter, aber jetzt ist es an der Zeit, um mit den Fans zu feiern."

Sporting gewann am Samstag mit 1:0 bei CF Os Belenenses und hat damit den zweiten Tabellenplatz und die Qualifikation für die kommende UEFA Champions League ebenfalls sicher. Auch der Tabellenvierte Estoril Praia sowie CD Nacional werden in der nächsten Saison europäisch vertreten sein, sie haben sich für die UEFA Europa League qualifiziert.

Oben