Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Benfica zieht gegen Porto ins Finale ein

Veröffentlicht: Donnerstag, 17. April 2014, 9.55MEZ
SL Benfica ist auf Kurs Richtung nationales Double, nachdem man den FC Porto nach einer Hinspielniederlage mit 3:1 besiegen konnte und im Endspiel nun auf Rio Ave FC trifft.
Benfica zieht gegen Porto ins Finale ein
Benfica feiert nach dem Schlusspfiff ©Getty Images

UEFA.com Features

UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • KV Mechelen wird in der UEFA Europa League 2019/20 ersetzt
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA führt frei empfangbare digitale OTT-Plattform ein
  • Die Schweiz trauert um Florijana Ismaili
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
  • Europa League Team der Woche
  • Europa League: Das Team der Woche
  • Europa League: Team der Woche
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. April 2014, 9.55MEZ

Benfica zieht gegen Porto ins Finale ein

SL Benfica ist auf Kurs Richtung nationales Double, nachdem man den FC Porto nach einer Hinspielniederlage mit 3:1 besiegen konnte und im Endspiel nun auf Rio Ave FC trifft.

SL Benfica, Halbfinalist in der UEFA Europa League, ist weiterhin auf Kurs Richtung portugiesisches Double, nachdem man nach einem 3:1-Sieg gegen den FC Porto zum 35. Mal im Pokalfinale steht und dort auf Rio Ave FC trifft.

In der Liga reichen Benfica zwei Punkte aus den letzten drei Spielen zur 33. Meisterschaft, im Pokal konnte man nun eine Hinspielniederlage umbiegen und trift am 18. Mai auf Rio Ave, das sich zuhause und im Gesamtergebnis mit 2:0 gegen den SC Braga durchgesetzt hatte. Das Endspiel findet damit vier Tage nach dem Finale der UEFA Europa League in Turin statt, wobei Benfica im Halbfinale am 24. April und 1. Mai gegen Juventus antreten muss.

Eduardo Salvio konnte das Duell mit seinem ersten nationalen Treffer in einer verletzungsgeplagten Saison bereits nach 17 Minuten ausgleichen, ehe Guilherme Siqueira nach einer knappen halben Stunde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Silvestre Varela konnte somit kurz nach Wiederanpfiff für Porto den Ausgleich erzielen, doch Enzo Pérez brachte Benfica mit einem verwandelten Elfmeter nach knappen 60 Minuten wieder auf Siegkurs. Schließlich schoss André Gomes seine Mannschaft mit seinem Treffer zehn Minuten vor dem Ende in das zweite Finale in Folge – letztes Jahr hatte man gegen Vitória SC verloren. In der Schlussphase wurde zudem noch Ricardo Quaresma vom Platz gestellt.

Benfica, das den Pokal das letzte Mal vor einem Jahrzehnt gewann, kann nun als erste Mannschaft zum 25. Mal den portugiesischen Pokal gewinnen und somit das Triple mit dem UEFA-Pokal bzw. das nationale Double von Porto mit José Mourinho aus der Saison 2002/03 ausgleichen. Rio Ave peilt dagegen den ersten großen Titel an, nachdem man das einzige Finale vor 20 Jahren gegen Porto mit 1:4 verloren hatte.

Letzte Aktualisierung: 17.04.14 16.47MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2091775.html#benfica+zieht+gegen+porto+finale