Guingamp schlägt Monaco im Halbfinale

EA Guingamp, Viertletzter in der Ligue 1, trifft kommenden Monat im Finale des französischen Pokals auf Stade Rennais FC, nachdem man den AS Monaco FC mit 3:1 in der Verlängerung besiegen konnte.

Guingamp feiert den Finaleinzug
Guingamp feiert den Finaleinzug ©AFP/Getty Images

EA Guingamp steht zum ersten Mal nach fünf Jahren wieder im Finale des französischen Pokals, nachdem man den AS Monaco FC in der Verlängerung mit 3:1 besiegen konnte.

Guingamp mag in der Ligue 1 zwar seine Probleme haben – dort belegt man nur den viertletzten Platz – doch gegen Monaco war das Team aus der Bretagne über weite Strecken überlegen. Folgerichtig ging man nach bereits sechs Minuten durch Mustapha Yatabaré in Führung, doch Winterneuzugang Dimitar Berbatov konnte noch vor der Pause für Monaco ausgleichen.

Schließlich mussten nach der regulären Zeit weitere 30 Minuten her, um einen Sieger zu finden. Dabei roch schon alles nach einem Elfmeterschießen, ehe Fatih Atik Guingamp einen Vorteil verschaffte. Yatabaré machte mit seinem zweiten Treffer wenig später alles klar. Guingamp trifft im Finale am 3. Mai im Stade de France somit auf Stade Rennais FC, den man bereits im Endspiel 2009 besiegen konnte.

Oben