Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Heerenveens Finnbogason, das "Phänomen"

Veröffentlicht: Dienstag, 25. März 2014, 18.06MEZ
Toptorschütze der Eredivisie. Der beste Torjäger in der Geschichte des sc Heerenveen. Ein mögliches Phänomen. Van Nistelrooy und Huntelaar vereint: Das ist Alfred Finnbogason.
von Berend Scholten
aus Diest
Heerenveens Finnbogason, das "Phänomen"
Heerenveens Alfred Finnbogason trifft fast nach Belieben ©Getty Images

UEFA.com Features

Ratschläge für Traineranwärter
  • Ratschläge für Traineranwärter
  • UEFA-Schulungen für Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) in vollem Gang
  • #EqualGame-Konferenz mit Fokus auf Vielfalt
  • Die Kraft der Vielfalt im Fußball
  • Kommunikationsstrategie für die Frauenfußballförderung
  • „Schnee hält mich nicht vom Fußballspielen ab“
  • EqualGame-Konferenz zur Bekämpfung von Diskriminierung
  • 17 Mitgliedsverbände an der Ausrichtung von UEFA-Junioren-Endrunden 2021 und 2022 interessiert
  • Kosovo: Der Schatten weicht dem Licht
  • Your Move: Das etwas andere Maskottchen der UEFA EURO 2020
1 von 10
Veröffentlicht: Dienstag, 25. März 2014, 18.06MEZ

Heerenveens Finnbogason, das "Phänomen"

Toptorschütze der Eredivisie. Der beste Torjäger in der Geschichte des sc Heerenveen. Ein mögliches Phänomen. Van Nistelrooy und Huntelaar vereint: Das ist Alfred Finnbogason.

Seit dem letzten Wochenende ist Alfred Finnbogason Rekordtorschütze des sc Heerenveen – angesichts seiner erst 25 Jahre kann man künftig wohl noch weitere Bestmarken vom Isländer erwarten.

Finnbogason erzielte am Samstag beim 2:2 gegen NEC Nijmegen sein 24. Saisontor und bringt es damit nach nicht einmal zwei Saisons auf insgesamt 48 Treffer in der Eredivisie, einen mehr als Gerald Sibon, der dazu allerdings drei Spielzeiten benötigte.

"Klar bin ich glücklich und stolz auf meinen Rekord", erklärte er anschließend. "Obwohl ich mir vorher nicht all zu viele Gedanken darüber gemacht hatte, ist es schön, jetzt in den Geschichtsbüchern dieses Klubs verewigt zu sein. Es ist eine Ehre, weil in der Vergangenheit schon viele gute Stürmer für Heerenveen gespielt haben. Trotzdem wäre mir lieber gewesen, wir hätten am Wochenende drei Punkte geholt."

Finnbogason ist in Heerenveen Nachfolger so legendärer Torjäger wie Ruud van Nistelrooy, Klaas-Jan Huntelaar und Jon Dahl Tomasson, die hier alle ihre Karriere gestartet haben. Für den weit gereisten Finnbogason ist es derzeit scheinbar der ideale Platz, um in ihre Fußstapfen zu treten.

In Reykjavik geboren, verbrachte er seine Kindheit in Edinburgh, ehe er in seine Heimat zurückkehrte und für Breidablik die Fußballschuhe schnürte. 2010 verhalf er dem Klub zu dessen erster Meisterschaft. Es folgten kurze und wenig erfolgreiche Engagements beim KSC Lokeren OV in Belgien und Helsingborgs IF in Schweden. Dann klopfte Heerenveen an, denn Trainer Marco van Basten, selbst ja einst ein begnadeter Torjäger, hatte Finnbogasons Talent schnell erkannt.

©Getty Images

Marco van Basten als Aktiver

"Ich kannte natürlich seinen Namen, wie auch den von [Johan] Cruyff und [Diego] Maradona, auch wenn ich ihn nicht mehr spielen gesehen habe", sagte Finnbogason über seinen damaligen Coach. "Ich war mir sicher, eine ganze Menge von ihm lernen zu können und ich sollte recht behalten. [Es ist hilfreich] einen Trainer zu haben, der auf deiner Position gespielt hat, er weiß genau, wie du tickst und kann dir gute Tipps geben. Wenn du von den Besten nichts lernen kannst, lernst du von niemandem etwas."

Die Bewunderung ist beidseitig, denn auch Van Basten spart nicht mit Lob für seinen Schützling: "Ich würde ihn mit Ruud van Nistelrooy, Klaas-Jan Huntelaar und John Dahl Tomasson vergleichen. Er ist eiskalt, weiß immer, wo der Ball hinkommt und hat einen extrem guten Torriecher. Er könnte mal ein Phänomen werden."

Van Nistelrooy war in Finnbogasons Jugend sein Idol, heute sind Robin van Persie und Robert Lewandowski seine Vorbilder. "Ich war ein Fan von Man United und [Van Nistelrooy] spielte dort eine ganz wichtige Rolle. Ich mag seinen Zug zum Tor, er war immer da, wo es brannte und nutzte praktisch jede Torchance. In dieser Hinsicht würde ich ihm gerne nacheifern. Meine Stärke liegt eindeutig im Strafraum. Lewandowski hat sehr viel Power, von ihm kann ich noch viel lernen. Zusammen mit Robin van Persie ist er für mich die kompletteste Nummer 9 in der Welt."

Letzte Aktualisierung: 26.03.14 10.48MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2078463.html#heerenveens+finnbogason+phanomen