Zweitligist Lens wirft Lyon raus

RC Lens hat im Achtelfinale des Coupe de France für eine echte Überraschung gesorgt. Der Zweitligist setzte sich mit 2:1 nach Verlängerung gegen Olympique Lyonnais durch.

Lens steht nach einem Überraschungssieg im Viertelfinale
Lens steht nach einem Überraschungssieg im Viertelfinale ©AFP/Getty Images

Der französische Zweitligist RC Lens hat durch einen Sieg gegen den haushohen Favoriten Olympique Lyonnais das Viertelfinale im Coupe de France erreicht. Lyon musste sich in der Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben. 

Dabei war Lyon schon in der neunten Minute durch Jimmy Briand in Führung gegangen. Das Team von Antoine Kombouaré, aktuell Dritter der Ligue 2, kam in der Nachspielzeit durch einen Elfmetertreffer von Pierrick Valdivia zum Ausgleich.

Die Verlängerung lief gerade vier Minuten, als Jean-Philippe Gbamin eine Ecke von Benjamin Bourigeaud ins Tor köpfte. "Fünf Jahre lang habe ich von meiner Rückkehr an diesen Ort geträumt. Ich bin bei diesem Verein aufgewachsen", so Valdivia nach der Partie. "Jetzt bin ich wieder hier und habe ein Tor gemacht. Es ist wie im Traum." Lens bekommt es in der nächsten Runde mit AS Monaco FC zu tun.

Auslosung Viertelfinale (25./26. März)
AS Cannes - EA Guingamp
AS Monaco FC - RC Lens
AS Moulins - Angers SCO
Stade Rennais FC - LOSC Lille

Oben