Madrid und Fiorentina erreichen Pokalfinals

Real Madrid CF hat sich souverän in das Finale der Copa del Rey gespielt, während ACF Fiorentina mit deutlich mehr Mühe den Einzug in das Endspiel der Coppa Italia geschafft hat.

Cristiano Ronaldo nach einem seiner Elfmetertreffer gegen Atlético
Cristiano Ronaldo nach einem seiner Elfmetertreffer gegen Atlético ©Getty Images

Copa del Rey
Real Madrid CF hat sich souverän in das Finale der Copa del Rey gespielt. Nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel vor heimischer Kulisse gewannen die Königlichen auch bei Club Atlético de Madrid ohne große Probleme. Nach nur sieben Minuten war Cristiano Ronaldo vom Elfmeterpunkt zur Stelle und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Gerade einmal zehn Minuten später stand Ronaldo erneut am Punkt und verwandelte erneut souverän zum alles entscheidenden 2:0 für Real.

Real Sociedad de Fútbol will es den Königlichen gleichtun und ebenfalls in das Endspiel einziehen, dafür müsste aber zuhause gegen den FC Barcelona ein 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel am Mittwoch Abend aufgeholt werden.

Coppa Italia
ACF Fiorentina hat sich in das Endspiel der Coppa Italia gekämpft. Nachdem das Halbfinal-Hinspiel gegen Udinese Calcio noch mit 1:2 verloren ging, konnte sich die Fiorentina im Rückspiel zuhause mit 2:0 durchsetzen. Die Führung für die Gastgeber erzielte Manuel Pasqual in der 14. Minute. Der Treffer zum 2:0 fiel dann nach einer guten Stunde durch Juan Cuadrado. In der Nachspielzeit wurden die Udinese-Akteure Emmanuel Agyemang-Badu und Maurizio Domizzi des Platzes verwiesen, trotzdem hatten die Gäste noch einige Chancen auf das 1:2. Ein weiterer Treffer fiel aber nicht mehr.

SSC Napoli geht mit einem 2:3-Rückstand aus dem Hinspiel gegen AS Roma in das Rückspiel vor heimischer Kulisse am Mittwoch. Der Gewinner dieses Duells trifft am 3. Mai im Endspiel auf die Fiorentina.

Coupe de France
Viertligist AS Cannes konnte bereits den zweiten Ligue 1-Vertreter der laufenden Saison ausschalten. Im Achtelfinale schoss Belkacem Zobiri den Außenseiter in der 119. Minute zum Sieg über Montpellier Hérault SC.  Angers SCO musste ebenfalls in die Verlängerung, bevor der Sieg über CA Bastia feststand (4:2). Das Duell zwischen LOSC Lille und SM Caen ging sogar in die ultimative Entscheidung - LOSC hatte am Ende mit 6:5 im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich.

Die folgenden Partien finden Mittwoch Abend noch statt:
FB Île Rousse - EA Guingamp
AJ Auxerre - Stade Rennais FC
AS Moulins - FC Sète 34
OGC Nice - AS Monaco FC
Olympique Lyonnais - RC Lens

Ligue 1
Djibril Cissé erzielte seinen ersten Treffer in der Ligue 1 seit seiner Rückkehr im Winter und verhalf SC Bastia so zu einem wichtigen 3:1-Erfolg über Toulouse FC.

Oben