Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Jimmy Jones, die Tormaschine aus Lurgan

Veröffentlicht: Sonntag, 16. Februar 2014, 10.30MEZ
Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gelten als die besten Torjäger unserer Tage, doch verglichen mit dem legendären Nordiren Jimmy Jones sind die beiden reinste Waisenknaben.
von Darren Fullerton
aus Belfast
Jimmy Jones, die Tormaschine aus Lurgan
Jimmy Jones in der Stadion-Suite, die seinen Namen trägt ©Lurgan Mail

UEFA.com Features

Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Historische Ernennung von Stéphanie Frappart als Superpokal-Schiedsrichterin
  • 15-Jahr-Jubiläum des richtungsweisenden UEFA-Solidaritätsprogramms
  • Endspiele und Sieger - UEFA Direct 185 veröffentlicht
  • Italienische Schiedsrichterinnen zum UEFA-Superpokal eingeladen
  • Unparteiische bereit für die Saison 2019/20
  • Gemeinsame Erklärung von FIFA, AFC, UEFA, Bundesliga, LaLiga, Premier League und Lega Serie A betreffend die Aktivitäten von beoutQ in Saudi-Arabien
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
1 von 10
Veröffentlicht: Sonntag, 16. Februar 2014, 10.30MEZ

Jimmy Jones, die Tormaschine aus Lurgan

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gelten als die besten Torjäger unserer Tage, doch verglichen mit dem legendären Nordiren Jimmy Jones sind die beiden reinste Waisenknaben.

Sollte je ein Autor auf die Idee kommen, ein Buch über nordirische Fußballer zu schreiben, wird er Jimmy Jones sicher ein eigenes Kapitel widmen.

Der frühere Torjäger, der letzte Woche im Alter von 85 Jahren verstarb, war Mitglied des legendären Teams von Glenavon FC, das 1952 die erste Meisterschaft einfahren konnte. Jones war von 1952/53 bis 1961/62 der beste Torschütze der Mannschaft aus Lurgan. In der Saison 1956/57 gelangen ihm sensationelle 74 Treffer, ein Ligarekord, der noch heute Bestand hat. Insgesamt bejubelte er im Trikot von Glenavon 517 Tore und drei Meister- sowie Pokaltitel.

Bei der Eröffnung der Jimmy Jones Suite im Mourneview Park Stadium von Glenavon würdigte der Klubvorsitzende Adrian Teer die "einzigartige Legende" Jones. Weiter erklärte er: "Jimmys Torbilanz ist phänomenal und seine Verdienste um den Glenavon Football Club sind enorm. Er konnte mit beiden Füßen schießen und war ein großartiger Kopfballspieler. Die Leute verleihen heute schnell das Prädikat 'Legende', aber Jimmy Jones ist wirklich eine einzigartige Legende des nordirischen Fußballs."

Seine Aufgabe hatte Jones schon vor vielen Jahren treffend im Stile eines Gerd Müller so beschrieben: "Ich bin dazu da, um den Ball ins Tor zu befördern – sonst nichts." Der dreifache nordirische Nationalspieler erzielte in seiner ersten Profisaison für Belfast Celtic FC 63 Tore, doch dann schien seine steile Karriere ein jähes Ende zu nehmen.

Im hitzigen Derby zwischen den Erzrivalen Celtic und Linfield FC am 27. Dezember 1948 brach sich Linfields Abwehrspieler Bob Bryson in einem Zweikampf mit Jones das Bein. Mit dem Schlusspfiff stürmten erboste Linfield-Fans den Platz und attackierten Jones. Der Stürmer wurde bewusstlos geschlagen und erlitt ebenfalls einen Beinbruch, der vier Operationen nach sich zog. "Ich hatte Todesangst", erinnerte sich Jones später an diese Horrorszenen. "Ich versuchte aufzustehen, aber mein Bein hing einfach schlaff herunter."

Nach diesem Zwischenfall zog Celtic seine Mannschaft aus dem Ligabetrieb zurück. Als Jones endlich wieder fit war, heuerte er bei Fulham FC an, durfte dort aber aus verwaltungstechnischen Gründen nur in der Reservemannschaft auflaufen. "Es war frustrierend", sagte Jones. "Ich hätte so gerne gesehen, was ich im englischen Fußball erreichen kann."

1951 kehrte Jones nach Nordirland zurück und heuerte bei seinem Heimatklub Glenavon an. Im Mourneview Park bildete er ein kongeniales Duo mit Sturmkollege Jackie Denver. Der berühmte nordirische Sportjournalist Malcolm Brodie schrieb dazu einmal: "Jones war eine unermüdliche Tormaschine und Denver stand ihm in nichts nach. Sie passten zusammen wie Scotch und Wasser, Milch und Honig. Sie waren eine perfekte Kombination."

Letzte Aktualisierung: 17.02.14 12.05MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2047845.html#jimmy+jones+tormaschine+lurgan