Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Eriksen und Søndergaard Pedersen ausgezeichnet

Christian Eriksen ist Dänemarks Fußballer des Jahres, doch seine Auszeichnung wurde fast zur Randnotiz, da Katrine Søndergaard Pedersen, Siegerin bei den Frauen, ihren Rücktritt aus der Nationalelf zurücktrat.

Katrine Søndergaard Pedersen war 2013 bei der UEFA Women's EURO im Einsatz
Katrine Søndergaard Pedersen war 2013 bei der UEFA Women's EURO im Einsatz ©Getty Images

Der dänische Fußballverband hat am Montagabend die besten Fußballer des Landes geehrt. Bei den Männern sahnte Christian Eriksen von Tottenham Hotspur FC den Preis ab, bei den Frauen war es Katrine Søndergaard Pedersen, die anschließend ihre Nationalmannschaftskarriere beendete.

Die 36-jährige Kapitänin ist schwanger und tritt nach 210 Länderspielen zurück. "Ich habe 20 Jahre lang in der Nationalmannschaft gespielt, also mehr als mein halbes Leben. Je älter ich werde, desto mehr spüre ich das Privileg, ein Leben im Fußball zu haben. Ich möchte allen danken, die an diesem Abenteuer mitgewirkt haben", so die sichtlich bewegte Pedersen.

Derweil konnte Eriksen, der erst zwei Jahre alt war, als Pedersen erstmals für die Nationalmannschaft spielte, zum zweiten Mal nach 2011 die Auszeichnung gewinnen. Andreas Cornelius von Cardiff City AFC wurde zum Aufsteiger der Saison gewählt, bei den Frauen gewann Stine Pedersen von IK Skovbakken.

Jess Thorup, mittlerweile Trainer der U21-Nationalmannschaft, wurde für seinen Erfolg als Coach von Esbjerg fB geehrt. "Es ist eine große Sache, wenn die Trainerkollegen für einen abstimmen", sagte er, nachdem er Esbjerg zum Pokalsieg und damit in die UEFA Europa League geführt hatte. "Es zeigt, dass ich dem Fußball etwas zurückgeben konnte."

Oben