Bokila schießt Petrolul zum Pokalsieg

Dank eines Treffers von Stürmer Jeremy Bokila hat der FC Petrolul Ploiești gegen CFR 1907 Cluj das rumänische Pokalfinale gewonnen - der insgesamt dritte Triumph für Petrolul und der erste seit 1995.

Petrolul feiert seinen dritten Pokalerfolg in Rumänien
Petrolul feiert seinen dritten Pokalerfolg in Rumänien ©Niculae Profir

Dank eines Treffers von Stürmer Jeremy Bokila hat der FC Petrolul Ploiești gegen CFR 1907 Cluj das rumänische Pokalfinale gewonnen.

In der achten Minute war Bokila nach einem Patzer in der Cluj-Abwehr zur Stelle und traf eiskalt aus kurzer Entfernung zur Führung. In einer hart umkämpften Partie ließen beide Teams mehrere gute Chancen liegen. Robert Maah verpasste den Ausgleich für CFR, ehe Petroluls Mittelfeldspieler Gualberto Mojica nur die Latte traf.

Kurz vor Schluss fehlten CFR-Kapitän Ricardo Cadu nur wenige Zentimeter zum Ausgleich für den Champion von 2012. Petrolul kann sich jetzt darauf freuen, in der kommenden Saison in der UEFA Europa League anzutreten - die Belohnung für unterhaltsamen Fußball, mit dem der Klub in der Liga zudem Platz drei erreicht hat.

Oben