Mexès schießt Milan in die Königsklasse

Der AC Milan hat sich den dritten Platz und damit die Teilnahme an der UEFA Champions League gesichert. Beim 2:1-Sieg gegen Siena gelangen Mario Balotelli und Philippe Mexès die entscheidenden Tore erst in den letzten Minuten.

Philippe Mexès wird für sein Tor beglückwünscht
Philippe Mexès wird für sein Tor beglückwünscht ©Getty Images

Der AC Milan hat sich auf die denkbar dramatischste Art und Weise den dritten Platz und damit die Teilnahme an der Qualifikation zur UEFA Champions League gesichert. Beim 2:1-Sieg gegen Absteiger AC Siena gelangen Mario Balotelli und Philippe Mexès die entscheidenden Tore erst in den letzten Minuten, der ACF Fiorentina musste sich im Fernduell mit den Mailändern mit Platz vier begnügen.

Vor dem letzten Spieltag der Serie A lag Milan zwei Punkte vor dem Team aus Florenz, doch nachdem Claudio Terzi per Kopf Siena in Führung gebracht hatte und Fiorentina gleichzeitig zu einem klaren 5:1-Erfolg bei Pescara Calcio kam, schien das Team von Massimiliano Allegri auf der Zielgeraden noch zu straucheln. Zu allem Übel sah Massimo Ambrosini in der 68. Minute noch die Rote Karte.

Doch kurz darauf kassierte auch Sienas Cristian Terlizzi einen Platzverweis und Balotelli gelang sechs Minuten vor dem Ende per Elfmeter der Ausgleich. Drei Minuten später katapultierte Mexès die Rossoneri in den siebten Himmel, sprich die UEFA Champions League.

Udinese Calcio sicherte sich mit einem 5:2 beim FC Internazionale Milano den fünften Platz und damit die Teilnahme an der UEFA Europa League, Inter beendete die Saison nur als Neunter. Die AS Roma überholte mit einem 2:1 gegen SSC Napoli noch den Lokalrivalen S.S. Lazio, der bei Cagliari Calcio mit 0:1 verlor.

Oben