Juve verabschiedet sich mit Pleite

Obwohl Meister Juventus Mitte der ersten Halbzeit beim UC Sampdoria in Führung ging, gab es zum Abschluss der Serie A für die Alte Dame eine 2:3-Niederlage.

©Getty Images

Der italienische Meister Juventus beendete die Serie A mit einer 2:3-Niederlage beim UC Sampdoria.

Nachdem die Meisterschaft vor zwei Wochen unter Dach und Fach gebracht worden war, hat Juve damit aus den folgenden drei Spielen nur vier Punkte geholt. Die Bianconeri gingen nach 25 Minuten durch Fabio Quagliarella nach Pass von Andrea Pirlo in Führung, doch nur sechs Minuten später sorgte Éder per Elfmeter für den Ausgleich.

Nach einer Stunde brachte Lorenzo De Silvestri Sampdoria per Kopf in Front, obschon Juventus nach der Pause starken Druck gemacht hatte. Dann schoss Quagliarella wenig später beinahe den Ausgleich, doch Sampdoria war es, das durch Mauro Icardi aus kurzer Distanz erhöhte. In der Nachspielzeit verkürzte zwar Emanuele Giaccherini, aber es war zu spät, um wenigstens noch einen Punkt zu holen.

Oben