Astana holt sich kasachischen Pokal

Kairat Nurdauletov und Tanat Nusserbayev sorgten für den 2:0-Sieg des FC Astana gegen den FC Irtysh Pavlodar, damit hat sich der Klub zum zweiten Mal den kasachischen Pokal geholt.

Astana jubelt über den Triumph im kasachischen Pokal
Astana jubelt über den Triumph im kasachischen Pokal ©Stanislav Filippov

Der FC Astana hat zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den kasachischen Pokal gewonnen, im Finale gab es einen 2:0-Sieg gegen Vizemeister FC Irtysh Pavlodar.

Die Truppe von Miroslav Beránek triumphierte dank der Treffer von Kairat Nurdauletov und Tanat Nusserbayev. Irtysh hatte zwei namhafte Ausfälle zu verkraften, Kapitän Sergei Ivanov fehlte verletzungsbedingt und Torschützenkönig Ulugbek Bakaev war mit der Nationalmannschaft von Usbekistan unterwegs.

Astana, Fünfter in der Abschlusstabelle der Liga, ging schon nach fünf Minuten in Führung, als Kapitän Nurdauletov nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle war. Irtysh stand über weite Strecken der Partie unter Druck, hielt das Ergebnis aber bis zur 82. Minute offen, dann sorgte Nusserbayev nach Vorarbeit von Kethevoama Foxi für die endgültige Entscheidung.

"Wir konnten die Meisterschaft nicht gewinnen, also mussten wir diesen Titel holen, um am Ende der Saison nicht mit leeren Händen dazustehen", sagte Nurdauletov nach dem Schlusspfiff. "Wir haben heute richtig gut gespielt; wir sind als Mannschaft aufgetreten und jeder hat für den anderen gekämpft. Ich habe noch nie zuvor in einem Finale getroffen, das ist ein weiterer Grund zur Freude für mich."

Oben