Honka feiert Pokalsieg in Finnland

"Wir hatten auf und abseits des Platzes eine schwierige Saison, aber dieser Triumph macht alles wieder gut", so Mika Lehkosuo, nachdem sein FC Honka Espoo erstmals den finnischen Pokal gewonnen hatte.

Honka feiert erstmals den Pokalsieg in Finnland
Honka feiert erstmals den Pokalsieg in Finnland ©Jussi Eskola

Durch den Treffer von Antti Mäkijärvi hat der FC Honka Espoo erstmals in der Vereinsgeschichte den finnischen Pokal gewonnen. Im Endspiel setzten sie sich in Helsinki gegen KuPS Kuopio durch.

Honka hatte in den drei vergangenen Wettbewerben immer im Endspiel den Kürzeren gezogen, doch nach Mäkijärvis Treffer in der 23. Minute ließen sie es sich dieses Mal nicht mehr nehmen. Möglich wurde der Triumph auch, weil sich KuPS selber schwächte: Kurz vor der Pause flog Innenverteidiger Etchu Tabe mit Gelb-Rot vom Platz und 20 Minuten vor Schluss sah Sander Puri glatt Rot.

Trotzdem versuchte KuPS alles, um den Ausgleich zu markieren, Honka brachte die Führung aber über die Zeit. "Wir hatten auf und abseits des Platzes eine schwierige Saison, aber dieser Triumph macht alles wieder gut", so Trainer Mika Lehkosuo, der mit seinem Team in der nächsten Saison in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League antreten wird. "Die Spieler und Betreuer sind aus dem Häuschen. Wir werden sicher den Abstieg verhindern und dürfen nächstes Jahr international spielen."

Oben