Hibernians setzt sich gegen Qormi durch

Der Hibernians FC, Zweiter der Premier League auf Malta, gewann nach einem 3:0-Erfolg im Ta' Qali Nationalstadion gegen den Qormi FC zum neunten Mal die FA Trophy.

Hibernians-Keeper und Torhüter Mario Muscat mit der FA Trophy
Hibernians-Keeper und Torhüter Mario Muscat mit der FA Trophy ©Domenic Aquilina

Der Hibernians FC, Zweiter der Premier League auf Malta, gewann nach einem 3:0-Erfolg im Ta' Qali Nationalstadion gegen den Qormi FC zum neunten Mal die FA Trophy.

Hibernians, das sich vor zwei Wochen nach dem Ende der Ligasaison von Trainer Mark Miller getrennt hatte, wurde beim Finale von Interimscoach Richard Mercieca betreut.

Seine Truppe, die am Ende der Saison sechs Punkte hinter dem Valletta FC lag, ließ Qormi, das vor einer Woche im Halbfinale mit 4:3 gegen den Meister gewonnen hatte, keine Chance.

Nach einem frühen Elfmetertreffer von Clayton Failla war es Jackson Lima, der in der 48. Minute mit seinem zweiten Treffer für den Endstand sorgte.

Der maltesische Nationalstürmer Andrew Cohen von Hibernians erklärte gegenüber UEFA.com: "Das ist das Ergebnis einer Saison voll harter Arbeit, großen Opfern und Professionalität. Ich möchte auch unseren früheren Trainer Mark Miller bei diesem Trophy-Gewinn erwähnen."

Oben