Domžale erstmals slowenischer Pokalsieger

NK Domžale gewann durch ein 4:3 gegen Meister NK Maribor in Ljubljana zum ersten Mal den slowenischen Pokal, sehr zur Freude von Trainer Darko Birjukov.

Domžale jubelt über den ersten Pokalsieg
Domžale jubelt über den ersten Pokalsieg ©NZS

NK Domžale gewann in Ljubljana mit 4:3 gegen Meister NK Maribor und holte sich damit erstmals in der Vereinsgeschichte den slowenischen Pokal.

Željko Filipović brachte Maribor in Führung, doch Juninho, Damir Pekič und Mate Šimunović sorgten mit ihren Toren für die Wende zu Gunsten von Domžale, zudem vergab Pekič auch noch einen Elfmeter. Der slowenische Jungstar Robert Berič brachte Maribor wieder heran, Dejan Mezga gelang nach 63 Minuten sogar der Ausgleich. Nach dem anschließenden Platzverweis von Dalibor Teinovič schien Domžale schon auf der Verliererstraße zu sein, doch elf Minuten vor dem Schlusspfiff besorgte Pekič den Siegtreffer.

Domžales Trainer Darko Birjukov sagte: "Das war ein richtig schönes Fußballfest von den beiden besten Mannschaften des Landes. Der slowenische Pokal war der einzige Titel, der Domžale noch fehlte. Ich freue mich, dass er unter meiner Führung gewonnen werden konnte." Maribors Trainer Darko Milanič fügte hinzu: "Ich bin stolz auf diese Jungs, die leider nicht das Glück hatten. Nach diesem Spiel gehen wir gestärkt in die neue Saison."

Oben