Neues Stadion für EJR Mazedonien enthüllt

Die neue National Arena Filip II von Mazedonien in Skopje, teilweise von der UEFA finanziert, wurde am Sonntag im Beisein von Premierminister Nikola Gruevski eröffnet. Er sagte: "Das ist für uns ein Fußballfeiertag."

Am Sonntag wurde die Filip-II-Arena offiziell eröffnet
Am Sonntag wurde die Filip-II-Arena offiziell eröffnet ©Darko Andonovski

Die EJR Mazedonien hat am Sonntag die Eröffnung ihres neuen Nationalstadions gefeiert. Zur Arena hat auch die UEFA ihren Beitrag geleistet.

Hochrangige Vertreter des Fußballverbands der EJR Mazedonien (FFM) waren in Skopje bei der Eröffnung des 32 580 Sitzplätze fassenden Stadions, das aus dem Gradski-Stadion entstand, ebenso dabei wie hochkarätige Politiker.

"Das ist für uns ein Fußballfeiertag, denn wir geben stolz bekannt, dass wir unser modernstes Fußballstadion eröffnet haben", sagte Nikola Gruevski, der Premierminister der EJR Mazedonien. "Ich hoffe, dass wir in dieser Arena viele Erfolge erleben, und dass abertausende Fans diese wundervollen Tribünen genießen werden."

"Wir haben ein Nationalstadion bekommen, auf das man stolz sein kann, und das - und da bin ich sicher - eine zusätzliche Motivation für unsere Nationalmannschaften und die Vereine, die hier ihre Spiele bestreiten, sein wird, um bessere Ergebnisse und größere Erfolge zu haben", fügte U21-Nationaltrainer Boban Babunski, einstiger Nationalspieler Mazedoniens, hinzu.

Das Stadion verfügt zudem über 494 VIP-Plätze, 245 Kommentatoren-Einheiten und Platz für 141 Journalisten. Die Regierung Mazedoniens investierte 50 Millionen Euro in die Neukonstruktion des Stadions, während die UEFA weitere 625.000 Euro in das Win In Europe-Projekt steckte, das sich zum Ziel gesetzt hat, die vorgeschriebenen Ansprüche bezüglich der Infrastruktur zu erfüllen, damit in den entsprechenden Stadien Spiele der Nationalmannschaften, aber auch Partien der UEFA Champions League und der UEFA Europa League stattfinden können.

Die Arbeiten an der neuen Arena begannen Anfang 2008, als die Nordtribüne errichtet wurde. Während der Umbauarbeiten fanden weiterhin Spiele statt. So wurden in der teilweise fertig gestellten Arena 2010 die Begegnungen der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen bestritten. Das erste Spiel der A- Nationalmannschaft wird am 4. Juni im Rahmen der Qualifikation zur UEFA EURO 2012 ausgetragen, wenn die EJR Mazedonien die Republik Irland empfängt.

Hier werden neben den Länderspielen auch die beiden bekanntesten Vereine von Skopje ihre Heimspiele bestreiten: FK Vardar und FK Rabotnicki. "Wir haben für künftige Generationen ein modernes Stadion gebaut", sagte Stadiondirektor Vladimir Bahcovanovski. "Ich hoffe, dass unsere Spieler und Fans mehr Momente der Freude als der Trauer haben, wenn wir voller Stolz die großen europäischen Vereine und Nationalmannschaften willkommen heißen."

Oben