Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Islands Star Finnbogason wechselt zu Lokeren

Veröffentlicht: Donnerstag, 4. November 2010, 17.00MEZ
Islands Spieler des Jahres 2010, Alfred Finnbogason, verlässt Breidablik und wechselt zum belgischen Klub KSC Lokeren OV, wo bereits einige seiner Landsmänner ihre internationale Karriere gestartet haben.
Islands Star Finnbogason wechselt zu Lokeren
Alfred Finnbogason (links) und Kári Ársælsson feiern den ersten Meistertitel von Breidablik ©Breidablik

UEFA.com Features

UEFA-Schulungen für Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) in vollem Gang
  • UEFA-Schulungen für Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) in vollem Gang
  • #EqualGame-Konferenz mit Fokus auf Vielfalt
  • Die Kraft der Vielfalt im Fußball
  • Kommunikationsstrategie für die Frauenfußballförderung
  • „Schnee hält mich nicht vom Fußballspielen ab“
  • EqualGame-Konferenz zur Bekämpfung von Diskriminierung
  • 17 Mitgliedsverbände an der Ausrichtung von UEFA-Junioren-Endrunden 2021 und 2022 interessiert
  • Kosovo: Der Schatten weicht dem Licht
  • Your Move: Das etwas andere Maskottchen der UEFA EURO 2020
  • Kongress in Rom und Ausrichter der EURO 2020 – UEFA Direct 183 veröffentlicht
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 4. November 2010, 17.00MEZ

Islands Star Finnbogason wechselt zu Lokeren

Islands Spieler des Jahres 2010, Alfred Finnbogason, verlässt Breidablik und wechselt zum belgischen Klub KSC Lokeren OV, wo bereits einige seiner Landsmänner ihre internationale Karriere gestartet haben.

Islands Spieler des Jahres 2010, Alfred Finnbogason, verlässt Breidablik und wechselt zum belgischen Klub KSC Lokeren OV. Damit tritt der Stürmer in die Fußstapfen einiger seiner Landsmänner, die ihre Karriere ebenfalls in Belgien ankurbelten.

Der 21-Jährige verbrachte die vergangenen drei Spielzeiten in Breidablik und gewann 2009 den isländischen Pokal. Im selben Jahr wurde er zum besten Nachwuchsspieler der Liga gewählt. Finnbogason erfüllte die Erwartungen im Jahr darauf eindrucksvoll, wurde er doch in der heimischen Liga mit 14 Treffern in 21 Spielen Torschützenkönig und verhalf Breidablik zum ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Doch damit nicht genug, zusätzlich wurde ihm noch der Titel des besten Spielers der Saison verliehen.

Für die isländische A-Nationalmannschaft lief Finnbogason erst ein Mal auf, aber in der U21-Nationalmannschaft sorgte der Stürmer für ordentlich Furore, half er doch dem Team, sich für die Endrunde der UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 in Dänemark zu qualifizieren. "Ich habe bereits vor einem Jahr entschieden, dass ich ins Ausland gehen werde. Trotzdem denke ich, dass es die richtige Entscheidung war, noch ein Jahr in Island zu spielen", erklärte er. "Ich wollte mir bei der Wahl des Vereins sicher sein, und ich glaube, ich habe eine gute Wahl getroffen."

Lokeren war bereits in der Vergangenheit ein beliebter Klub bei Spielern aus Island. Arnór Gudjohnsen, Vater des isländischen Stürmers Eidur Gudjohnsen, spielte von 1978 bis 1983 in Belgien. Ihm folgten Mittelfeldspieler Arnar Vidarsson (1997-2006), Rúnar Kristinsson (2000-07), Arnar Grétarsson (2000-06), Audun Helgason (2000-03), Marel Baldvinsson (2002-06) und Davíd Vidarsson (2005/06).

Letzte Aktualisierung: 04.01.11 4.11MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1560694.html#islands+star+finnbogason+wechselt+lokeren