Die offizielle Website des europäischen Fußballs

FH holt isländischen Pokal

Veröffentlicht: Samstag, 14. August 2010, 22.59MEZ
FH Hafnarfjördur hat das isländische Pokalfinale gegen KR Reykjavík mit 4:0 gewonnen, Mann des Tages war Kapitän Matthías Vilhjálmsson, der im ersten Durchgang zwei Elfmeter verwandelte.
von Stefán Stefánsson
aus Reykjavik
FH holt isländischen Pokal
FH Hafnarfjördur ist isländischer Pokalsieger ©arnaldur/pix.is

UEFA.com Features

Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Historische Ernennung von Stéphanie Frappart als Superpokal-Schiedsrichterin
  • 15-Jahr-Jubiläum des richtungsweisenden UEFA-Solidaritätsprogramms
  • Endspiele und Sieger - UEFA Direct 185 veröffentlicht
  • Italienische Schiedsrichterinnen zum UEFA-Superpokal eingeladen
  • Unparteiische bereit für die Saison 2019/20
  • Gemeinsame Erklärung von FIFA, AFC, UEFA, Bundesliga, LaLiga, Premier League und Lega Serie A betreffend die Aktivitäten von beoutQ in Saudi-Arabien
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
1 von 10
Veröffentlicht: Samstag, 14. August 2010, 22.59MEZ

FH holt isländischen Pokal

FH Hafnarfjördur hat das isländische Pokalfinale gegen KR Reykjavík mit 4:0 gewonnen, Mann des Tages war Kapitän Matthías Vilhjálmsson, der im ersten Durchgang zwei Elfmeter verwandelte.

FH Hafnarfjördur hat das isländische Pokalfinale gegen KR Reykjavík mit 4:0 gewonnen, Mann des Tages war Kapitän Matthías Vilhjálmsson, der im ersten Durchgang zwei Elfmeter verwandelte.

Für FH ist es der zweite Pokalsieg seiner Geschichte, zwischen 2004 und 2006 gewann das Team die Meisterschaft, 2007 erstmals den Pokal und 2008 und 2009 wieder die Meisterschaft. In der heimischen Premier League sind beide Mannschaften abgeschlagen – FH ist Dritter, KR Fünfter - deshalb hatte das Pokalfinale für beide eine besondere Bedeutung.

Elf Minuten vor der Pause foulte Skúli Jón Fridgeirsson Flügelspieler Atli Gudnason und Vilhjálmsson verwandelte den fälligen Strafstoß. Sechs Minuten später trat erneut Vilhjálmsson zu einem Elfmeter an und blieb eiskalt. KR-Verteidiger Gudmundur Reynir Gunnarsson hatte den Ball zuvor mit der Hand gespielt.

14 Minuten vor dem Ende wurde ein Schuss von Snorrason genau vor die Füße von Atli Vidar Björnsson abgefälscht, der aus kurzer Distanz traf. Gudnason schoss dann noch nach Flanke von Snorrason das 4:0.

Letzte Aktualisierung: 15.08.10 20.34MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1513109.html#fh+holt+islandischen+pokal