Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Teteks Pokalsieger in Mazedonien

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Mai 2010, 21.24MEZ
Der 3:2-Sieg über FK Rabotnicki im Pokalfinale der EJR Mazedoniens bedeutet für FK Teteks die erstmalige Teilnahme an einem europäischen Pokalwettbewerb in der kommenden Saison.
von Igor Panevski
Teteks Pokalsieger in Mazedonien
FK Teteks Macedonian Cup ©UEFA.com

UEFA.com Features

Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Denkwürdiger Abend für Kinder in Istanbul
  • Historische Ernennung von Stéphanie Frappart als Superpokal-Schiedsrichterin
  • 15-Jahr-Jubiläum des richtungsweisenden UEFA-Solidaritätsprogramms
  • Endspiele und Sieger - UEFA Direct 185 veröffentlicht
  • Italienische Schiedsrichterinnen zum UEFA-Superpokal eingeladen
  • Unparteiische bereit für die Saison 2019/20
  • Gemeinsame Erklärung von FIFA, AFC, UEFA, Bundesliga, LaLiga, Premier League und Lega Serie A betreffend die Aktivitäten von beoutQ in Saudi-Arabien
  • UEFA-Klubwettbewerbe 2019/20 – Einnahmenverteilung
  • Engagement für die Entwicklung des Frauenfußballs
  • UEFA Nations League: Team der Endrunde
1 von 10
Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Mai 2010, 21.24MEZ

Teteks Pokalsieger in Mazedonien

Der 3:2-Sieg über FK Rabotnicki im Pokalfinale der EJR Mazedoniens bedeutet für FK Teteks die erstmalige Teilnahme an einem europäischen Pokalwettbewerb in der kommenden Saison.

Durch einen 3:2-Finalerfolg über FK Rabotnicki sicherte sich FK Teteks zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Pokalwettbewerb in Mazedonien.

Alle fünf Tore fielen in der zweiten Halbzeit. Teteks führte bereits mit 3:0 und sah sich schon mit einem Bein auf dem Siegerpodest, ehe Rabotnicki einen Gang höher schaltete und es noch mal spannend machte. Am Ende konnte Teteks jedoch die Führung ins Ziel bringen und sich somit zum ersten Mal in der Klubhistorie für einen europäischen Pokalwettbewerb qualifizieren.

Schon in der ersten Halbzeit war Teteks die spielbestimmende Mannschaft, obwohl Rabotnicki die erste Großchance hatte. Marko Jovanovski parierte einen Schuss von Vladimir Tunevski, ehe Genc Iseni freistehend die Führung für Teteks vergab. In der 47. Minute erlöste Kapitän Srgjan Zaharievski seine Mannschaft, indem er einen Handelfmeter, verursacht von Fernando Alcantara López, verwandeln konnte.

Keine zwei Minuten später markierte Iseni die 2:0-Führung und als Aleksandar Stojanovski, 25 Minuten vor Schluss, den dritten Treffer für Teteks gelang, schien die Partie entschieden. Nikola Gligorov hauchte seiner Mannschaft jedoch neues Leben ein, indem er in der 69. Minute das 1:3 erzielte. Filip Petkovski konnte sieben Minuten vor Schluss sogar noch den Anschlusstreffer verbuchen, aber die furiose Aufholjagd wurde am Ende nicht belohnt und Teteks Siegesfeier nahm ihren Lauf.

Letzte Aktualisierung: 02.02.12 10.05MEZ

http://de.uefa.com/memberassociations/association=mkd/news/newsid=1492984.html#teteks+pokalsieger+mazedonien