Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Slowakei-Pleite gegen Norwegen

Veröffentlicht: Mittwoch, 3. März 2010, 20.40MEZ
Slowakei - Norwegen 0:1
Morten Moldskred machte mit seinem Tor in Zilina den Unterschied zugunsten von Norwegen gegen die Slowaken, deren Mittelfeldspieler Marek Sapara die fehlende Effektivität bemängelte.
von Rastislav Hribik
aus Bratislava
Slowakei-Pleite gegen Norwegen
Morten Moldskred (links) war der Matchwinner in Zilina ©AFP

UEFA.com Features

„Zeit zu handeln“: Erste UEFA-Strategie für den Frauenfußball
  • „Zeit zu handeln“: Erste UEFA-Strategie für den Frauenfußball
  • UEFA-Mitteilung zum Treffen mit den Nationalverbänden
  • Innovative Lösungen zur Verbesserung des Fanerlebnisses bei der UEFA EURO 2024
  • Futsal auf dem Weg in ein neues Zeitalter
  • Europa League Team der Woche
  • Europa League: Das Team der Woche
  • Europa League: Team der Woche
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
  • Wer steht im Europa League Team der Woche?
  • Zidane kehrt zurück: Die #UCL-Supertrainer
1 von 10
Veröffentlicht: Mittwoch, 3. März 2010, 20.40MEZ

Slowakei-Pleite gegen Norwegen

Slowakei - Norwegen 0:1
Morten Moldskred machte mit seinem Tor in Zilina den Unterschied zugunsten von Norwegen gegen die Slowaken, deren Mittelfeldspieler Marek Sapara die fehlende Effektivität bemängelte.

Slowakei - Norwegen 0:1
Norwegen gewann nun schon zum dritten Mal hintereinander mit 1:0 gegen eine Mannschaft, die an der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 teilnimmt.

Nach den Erfolgen gegen die Schweiz und WM-Gastgeber Südafrika gewannen die Wikinger durch das Tor von Rosenborg BKs Mittelfeldspieler Morten Moldskred auch gegen die Slowakei. 23 Minuten vor dem Ende erzielte er den Treffer, nachdem Torwart Ján Mucha einen Schuss des eingewechselten Erik Huseklepp nicht festhalten konnte. Egil Olsens Mannschaft hätte noch höher gewinnen können, scheiterte aber immer wieder an Legia Warszawas Torwart Mucha, den es zur kommenden Saison zu Everton FC zieht.

Ohne den verletzten Verteidiger Martin Škrtel von Liverpool FC und Stürmer Stanislav Šesták vom VfL Bochum 1848, ihrem Top-Torschützen in der WM-Qualifikation, begannen die Slowaken vorsichtig. Zwei Minuten vor der Pause hatten sie ihre beste Chance, als Marek Sapara – ehemals bei Rosenborg aktiv - nur den Pfosten traf. Zdeno Štrbas Kopfball war eine sichere Beute von Norwegens Torwart Jon Knudsen.

Auf der anderen Seite traf Verteidiger Brede Hangeland von Fulham FC das Gestänge. Sapara, einer der besten Slowaken, sagte nach dem Spiel: "Wir müssen effektiver werden. Doch gegen eine gute norwegische Verteidigung ist das sehr schwer." In ihrem nächsten WM-Testspiel am 29. Mai im österreichischen Klagenfurt gegen Kamerun wollen sie ihre Chancen konsequenter nutzen.

Letzte Aktualisierung: 05.03.10 15.31MEZ

Verwandte Information

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1457648.html#slowakei+pleite+gegen+norwegen