Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Coltorti geht nach Deutschland

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. Juni 2012, 22.01MEZ
Der achtfache Schweizer Nationaltorhüter Fabio Coltorti wechselt nach Leipzig, Bruno Bertucci verlässt den Grasshopper Club und geht nach Aserbaidschan. Servette FC holt Geoffrey Tréand und  Alexandre Pasche.
Coltorti geht nach Deutschland
Alexandre Pasche geht nach Genf ©Sportsfile
Veröffentlicht: Mittwoch, 20. Juni 2012, 22.01MEZ

Coltorti geht nach Deutschland

Der achtfache Schweizer Nationaltorhüter Fabio Coltorti wechselt nach Leipzig, Bruno Bertucci verlässt den Grasshopper Club und geht nach Aserbaidschan. Servette FC holt Geoffrey Tréand und  Alexandre Pasche.

Fabio Coltorti verlässt den FC Lausanne-Sport, um seine Karriere im Ausland fortzusetzen. Der achtfache Schweizer Nationaltorhüter wechselt zum deutschen Viertligisten RasenBallsport Leipzig. Der 31-Jährige unterschrieb bis 2014. Coltorti war erst im letzten Sommer nach dreieinhalb Spielzeiten beim spanischen Klub Real Racing Club in die Schweiz zurückgekehrt. Das professionelle Umfeld in Leipzig habe nun den Ausschlag gegeben, in die Regionalliga zu gehen, sagte Coltorti. Vor seiner Zeit in Spanien spielte er unter anderem für den Grasshopper Club und den FC Thun.

Der Brasilianer Bruno Bertucci verlässt den Grasshopper-Club und wechselt nach Aserbaidschan zum siebenfachen Meister Neftchi Baku. Der 22-jährige Linksverteidiger war im Juli 2011 von SC Corinthians nach Zürich gekommen und mit einem Vertrag bis 2014 ausgestattet worden. Der laufende Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Bertucci bestritt 22 Super-League-Partien für die Grasshoppers und blieb dabei ohne Torerfolg. Zudem leiht GC Charyl Chappuis bis Juni 2013 an den Challenge-League-Klub FC Lugano aus. Der 20-Jährige soll dort Spielpraxis sammeln. Chappuis hatte die letzte Saison bereits als Leihgabe im Tessin verbracht - beim FC Locarno.

Servette FC verstärkt sich mit zwei Mittelfeldspielern: Die Genfer verpflichteten den 26-jährigen Geoffrey Tréand vom FC Sion und den 21-jährigen Alexandre Pasche vom FC Lausanne-Sport. Für den Franzosen Tréand, der für drei Jahre unterschrieb, ist es eine Rückkehr: Bereits von 2005 bis 2010 spielte er für Servette, ehe er für eineinhalb Jahre zu Xamax Neuchâtel FC wechselte. Pasche erhielt einen Zweijahresvertrag. Bisher gehörte er dem BSC Young Boys, der ihn aber die letzten beiden Spielzeiten nach Lausanne verlieh.

Letzte Aktualisierung: 21.06.12 0.11MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=sui/news/newsid=1829398.html#coltorti+geht+nach+deutschland