Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zürich unterliegt den Young Boys

Veröffentlicht: Sonntag, 13. Februar 2011, 18.40MEZ
In einem hochklassigen Spiel gewann der BSC Young Boys gegen den FC Zürich mit 4:2, außerdem siegte der FC Luzern mit 3:1 gegen Xamax Neuchâtel FC.
Zürich unterliegt den Young Boys
Scott Sutter leitete für YB den Führungstreffer ein ©Getty Images
Veröffentlicht: Sonntag, 13. Februar 2011, 18.40MEZ

Zürich unterliegt den Young Boys

In einem hochklassigen Spiel gewann der BSC Young Boys gegen den FC Zürich mit 4:2, außerdem siegte der FC Luzern mit 3:1 gegen Xamax Neuchâtel FC.

In einem hochklassigen Spiel fügte der BSC Young Boys dem FC Zürich die erste Niederlage des Frühlings zu. Die Berner schlugen den Meister von 2009 zu Hause 4:2. Auch der FC Luzern gewann – 3:1 gegen Xamax Neuchâtel FC. Im dritten Spiel trennten sich der Grasshopper Club und der FC Thun 0:0.

Vor einer Woche schlug der FC Zürich den Wintermeister Luzern dank einer soliden Leistung mit 2:0, bei den Young Boys kassierte der FCZ aber sogleich die erste Pleite der noch jungen Rückrunde. Das 2:4 resultierte trotz eines guten Auftritts. Doch die Berner hatten in Torwart Marco Wölfli einen starken Rückhalt und Alexander Farnerud, ihr schwedischer Neuzugang, bewies, dass er eine ernsthafte Verstärkung für YB sein könnte. Zwei Tore trug der offensive Mittelfeldmann zum Sieg bei.

Die Berner profitierten in diesem Spiel aber auch von einem überaus guten Start: Nach sechs Minuten setzte sich ihr Rechtsverteidiger Scott Sutter gegen Ludovic Magnin durch und schlug eine Flanke vors Tor, FCZ-Keeper Andrea Guatelli stürmte heraus, lenkte aber den Ball seinem Mitspieler Jorge Teixeira ans Bein, von wo der Ball ins Netz kullerte – 1:0.

Diesem Tor folgte allerdings die beste Phase des FCZ. Nachdem Admi Mehmedi noch an YB-Schlussmann Marco Wölfli gescheiterte war, gelang Silvan Aegerter nach einer Flanke von Dusan Djuric per Kopf der Ausgleich (25.). In der 29. Minute erzielte Mehmedi gar das vermeintliche 2:1, doch Schiedsrichter Stephan Studer verweigerte dem Tor wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung. Dies war umso ärgerlicher, als dafür auf der Gegenseite das 2:1 fiel: Guatelli konnte einen Schuss von Alain Nef nur nach vorne abprallen lassen, wo Fanerud stand und einschob (44.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches  Bild: Der FCZ präsentierte sich ordentlich, doch fehlte ihm die Effektivität im Abschluss. So scheiterte auch Amine Chermiti an Wölfli. Zum Spiel passte aber auch, dass Farnerud nach 55 Minuten wieder zur Stelle war. Nach einer Ecke hatte Emiliano Dudar erfolglos aufs Tor geköpfte, Farnerud drückte den Ball aber über die Linie (55.). Dem FCZ gelang zwar durch Eric Hassli das Anschlusstor per Elfmeter in der 85. Minute, aber die Berner, für die Mario Raimondi in der Nachspielzeit noch einen Gegenangriff mit dem 4:2 abschloss, brachten den Sieg über die Zeit.

Einen knappen Erfolg feierte auch der Wintermeister aus Luzern. Christophe Lambert brachte die Zentralschweizer mit einem Schuss in Führung, den Frederic Page abfälschte (19.). Obwohl die Luzerner das Spiel klar unter Kontrolle hatten, glich Xamax nach 31 Minuten aus.  Sander Keller staubte nach einem Abpraller David Zibungs ab. Der Luzerner Siegtreffer fiel noch vor der Pause, als Nico Siegrist eine Vorlage von Nelson Ferreira im zweiten Anlauf verwertete. Mit diesem Erfolg überholte der FCL den FCZ und steht wieder auf Rang zwei.

Keinen Schritt nach vorne gemacht haben die Grasshoppers, die letzte Woche noch mit einem 4:1 beim FC St. Gallen geglänzt hatten.  In einem ereignisarmen Spiel hatten die Grasshoppers zwar mehr Basllbesitz, Thun aber drei vorzügliche Möglichkeiten, von denen der Aufsteiger jedoch keine nutzen konnte.

Letzte Aktualisierung: 13.02.11 18.51MEZ

Ergebnisse

Schweizer Super League 2010/11

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 28/06/2011 15:02 MEZ

13.02.2011

GCGC0-0ThunThun

Spielort: Zürich

13.02.2011

LuzernLuzern2-1Neuchâtel XamaxNeuchâtel Xamax

Lambert 18, Siegrist 43

Keller 31

Spielort: Luzern

13.02.2011

Young BoysYoung Boys4-2ZürichZürich

Teixeira 5 (ET), Farnerud 43, 54, Raimondi 90+4

Aegerter 25, Hassli 85 (e)

Spielort: Bern

12.02.2011

SionSion1-0BellinzonaBellinzona

Mrdja 63

Spielort: Sitten

12.02.2011

BaselBasel3-0St GallenSt Gallen

Huggel 11, A. Frei 40, Abraham 86

Spielort: Basel

Tabellen

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=sui/news/newsid=1593811.html#zurich+unterliegt+young+boys