Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Atlético schlägt Real und holt Pokal

Veröffentlicht: Samstag, 18. Mai 2013, 7.45MEZ
In einem packenden Finale um den Copa del Rey hat sich Club Atlético de Madrid bei Real Madrid CF mit 2:1 nach Verlängerung durchgesetzt. Der erste Derbysieg seit 14 Jahren brachte Atlético den Pokal.
von Paul Bryan
Atlético schlägt Real und holt Pokal
Atlético feiert im Santiago Bernabéu den Pokalsieg ©AFP
Veröffentlicht: Samstag, 18. Mai 2013, 7.45MEZ

Atlético schlägt Real und holt Pokal

In einem packenden Finale um den Copa del Rey hat sich Club Atlético de Madrid bei Real Madrid CF mit 2:1 nach Verlängerung durchgesetzt. Der erste Derbysieg seit 14 Jahren brachte Atlético den Pokal.

Club Atlético de Madrid hat zum zehnten Mal den Copa del Rey gewonnen. In einem enorm intensiven Endspiel im Santiago Bernabéu setzte sich die Elf von Diego Simeone gegen den Stadtrivalen Real Madrid CF mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Cristiano Ronaldo, der in der Verlängerung mit Rot vom Platz flog, hatte die Königlichen in der 14. Minute in Führung gebracht, doch Atlético kam durch Diego Costa noch vor der Pause zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung köpfte Miranda den 2:1-Siegtreffer für die Rojiblancos, die zuvor nur mit viel Glück nicht in Rückstand geraten waren.

"Es war ein unglaubliches Spiel", so Simeone, der mit Atlético in den letzten zwölf Monaten bereits die UEFA Europa League und den UEFA-Superpokal gewonnen hatte. "Natürlich hatten wir ein wenig Glück, aber das gehört dazu. Was meine Spieler in den letzten anderthalb Jahren geleistet haben, ist unfassbar. Ich bin sprachlos."

Einen besseren Zeitpunkt, um nach 14 Jahren die Serie von 25 sieglosen Spielen gegen Real zu beenden, hätte sich Atlético kaum aussuchen können. Dabei sah es anfangs nach einem Triumph des Favoriten aus, der dank eines tollen Kopfballtreffers von Ronaldo in Führung ging. Nach etwas mehr als einer halben Stunde setzte sich Falcao auf der Gegenseite stark gegen zwei Gegenspieler durch und bediente Diego Costa, der Diego López keine Abwehrchance ließ.

Die Elf von José Mourinho reagierte mit wütenden Angriffen und kam vor und nach der Pause zu allerbesten Chancen. So traf Mesut Özil aus der Distanz die Latte, anschließend scheiterte Karim Benzema am Pfosten und den Nachschuss von Özil konnte Juanfran irgendwie von der Linie kratzen. Auch in der 68. Minute wurde Atlético vom Aluminium gerettet, als Ronaldo einen Freistoß unter der Mauer hindurch in Richtung Tor befördert hatte.

Danach ging es auf und neben dem Platz richtig heiß her. So musste Mourinho die Bank verlassen und Real geriet in Rückstand, als sich Atlético in der Nachspielzeit für eine fünfminütige Drangphase mit dem Kopfballtreffer von Miranda belohnte. In Sachen Chancenqualität hatten die Königlichen bis dahin klar die Nase vorn gehabt und gaben jetzt nochmals richtig Gas. Altético durfte sich bei Torwart Thibaut Courtois bedanken, der erst gegen Gonzalo Higuaín rettete und anschließend eine Glanzparade gegen Özil auspackte. Auch nach dem Platzverweis gegen Ronaldo wurde es für die Gäste nicht einfacher, kurz nach der Gelb-Roten-Karte gegen Gabi war es dann geschafft.

"Dieser Sieg ist für alle Fans, die 14 Jahre auf einen Sieg von uns gegen Real Madrid warten mussten", so Gabi. "Die Mannschaft hat vor diesem Spiel sehr hart an sich gearbeitet. Wir haben alles gegeben, um jetzt hier vor den Fans feiern zu können."

Letzte Aktualisierung: 26.03.15 1.32MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=esp/news/newsid=1953472.html#atletico+schlagt+real+holt+pokal