Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Madrid und Montpellier für späte Treffer belohnt

Veröffentlicht: Sonntag, 7. März 2010, 23.55MEZ
Auch das abgelaufene Wochenende hielt die Fans in Europas Topligen mit spannenden Duellen und dramatischen Schlussphasen in Atem. Real Madrid ist dank Rafael van der Vaart neuer Tabellenführer in Spanien, während Montpellier in Frankreich mit Bordeaux Schritt halten kann.
Madrid und Montpellier für späte Treffer belohnt
Durch einen Last-Minute-Sieg hat Real Madrid den bisherigen Spitzenreiter Barcelona abgelöst ©Getty Images
Veröffentlicht: Sonntag, 7. März 2010, 23.55MEZ

Madrid und Montpellier für späte Treffer belohnt

Auch das abgelaufene Wochenende hielt die Fans in Europas Topligen mit spannenden Duellen und dramatischen Schlussphasen in Atem. Real Madrid ist dank Rafael van der Vaart neuer Tabellenführer in Spanien, während Montpellier in Frankreich mit Bordeaux Schritt halten kann.

Auch das abgelaufene Wochenende hielt die Fans in Europas Topligen mit spannenden Duellen und dramatischen Schlussphasen in Atem. Real Madrid CF setzte sich in Spanien an die Tabellenspitze und in Frankreich bleibt Montpellier Hérault SC auf den Fersen von Tabellenführer FC Girondins de Bordeaux. UEFA.com fasst die wichtigsten Ereignisse für Sie zusammen.

Spanien
Rafael van der Vaart war der Matchwinner in einem spannenden Spiel von Real Madrid. Der Niederländer schlug in der Nachspielzeit beim Stand von 2:2 gegen Sevilla FC zu, nachdem Cristiano Ronaldo und Sergio Ramos den zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten. Die Königlichen sammelten damit weiter Selbstvertrauen vor dem Achtelfinalrückspiel in der UEFA Champions League gegen Olympique Lyonnais (Hinspiel 0:1). Weil der FC Barcelona nur zu einem 2:2 gegen UD Almería kam, kletterte Real dank des besseren Torverhältnisses jetzt auf Rang eins.

Frankreich
Auch das Spitzenduo in der Ligue 1 ist weiterhin punktgleich. Im direkten Duell hätte sich eine Mannschaft um drei Punkte absetzen können, aber die Partie zwischen Bordeaux und Montpellier endete 1:1. In einer turbulenten Begegnung hielt Cédric Carrasso zwei Elfmeter für Bordeaux, das nach dem Platzverweis von Michaël Ciani ab der 32. Minute mit zehn Mann auskommen musste und dennoch durch Marouane Chamakh in Führung ging. Es lief bereits die 90. Minute, als Alberto Costa für die Gäste aber noch ausgleichen konnte.

Italien
Auch in der Serie A gab es am Wochenende ein absolutes Spitzenspiel. AS Roma empfing als Dritter den nur drei Punkte besser platzierten AC Milan, allerdings hielt die Begegnung nicht das, was sie versprach und endete torlos. Dies war eigentlich eine Steilvorlage für Spitzenreiter FC Internazionale Milano, doch das Team von José Mourinho kam selber nicht über ein 0:0 gegen Genoa CFC hinaus. Inter bleibt aber auch nach dem dritten torlosen Spiel in den letzten vier Partien mit vier Punkten Vorsprung auf dem Platz an der Sonne.

England
Einen neuen Tabellenführer gibt es aber in der Premier League. Weil Chelsea FC im FA Cup spielte und sich dort den Halbfinaleinzug sicherte, nutzte Manchester United FC die Gunst der Stunde und gewann dank des 100. Ligatreffers von Paul Scholes mit 1:0 gegen Wolverhampton Wanderers FC. Der drittplatzierte Arsenal FC schlug derweil Burnley FC mit 3:1.

Außerdem...
In der Niederlande steht der FC Twente durch einen 1:0-Erfolg gegen Schlusslicht RKC Waalwijk jetzt ganz oben, denn der bisherige Tabellenführer PSV Eindhoven patzte beim 1:2 gegen NAC Breda. Fenerbahçe SK rückte in der Türkei bis auf zwei Punkte an Galatasaray AŞ heran, allerdings kann der Spitzenreiter gegen Eskisehirspor am Montag wieder auf fünf Zähler davonziehen. In Portugal hat sich SL Benfica um drei Punkte vom SC Braga abgesetzt.

Letzte Aktualisierung: 08.03.10 11.39MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=esp/news/newsid=1459273.html#madrid+montpellier+spate+treffer+belohnt