UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Großes Staraufgebot beim Spiel gegen die Armut

Ronaldo, Zinédine Zidane und andere Stars treten heute Abend in Piräus beim Spiel gegen die Armut für einen guten Zweck an.

Zinédine Zidane ist einer der Stars des Spiels gegen die Armut
Zinédine Zidane ist einer der Stars des Spiels gegen die Armut ©Getty Images

Der weltweite Kampf gegen die Armut erhält heute Abend eine prominente Plattform, wenn in Piräus das alljährliche "Spiel gegen die Armut", organisiert vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), im Stadion Georgios Karaiskakis (Anstoß 21.15 Uhr Ortszeit) ausgetragen wird. Zahlreiche Stars stellen sich in den Dienst der guten Sache, auch die UEFA unterstützt dieses Spiel.

Die UNDP-Botschafter Ronaldo und Zinédine Zidane führen eine Europa-Auswahl aufs Feld, Gegner ist ein All-Star-Team von Gastgeber Olympiacos FC. Nutznießer dieses Wohltätigkeitsspiels sind die Opfer des Erdbebens in Haiti sowie der Flutkatastrophe in Pakistan. Radomir Antić und Hugo Sánchez betreuen die Europa-Auswahl.

Auch die UEFA unterstützt dieses Match. "Das Spiel gegen die Armut ist eine einzigartige und fantastische Plattform, Aufmerksamkeit für das UN-Entwicklungsprogramm gegen Armut in der Welt zu wecken", sagte UEFA-Präsident Michel Platini. "Dieses Jahr kommen die Einnahmen den Millionen von Menschen zugute, die vom Erdbeben in Haiti und der Flutkatastrophe in Pakistan betroffen sind."

"Von allen Sportarten hat wohl der Fußball, mit seiner weltweiten Beliebtheit und seinen sehr einfachen Fairplay-Regeln, die besten Voraussetzungen, die Menschen zusammenzuführen und das Bewusstsein für diese globalen Probleme zu schärfen", erklärte der UEFA-Präsident. "Ich möchte mich bei allen, die an diesem Spiel beteiligt sind, von ganzem Herzen bedanken, vor allem auch bei den UNDP-Botschaftern Ronaldo und Zinédine Zidane, allen anderen Spielern und den Fans."

Neben Ronaldo und Zidane hat das "Gästeteam" noch einige weitere hochkarätige Stars von gestern und heute zu bieten, wie zum Beispiel: Ricardo Sá Pinto, Pierre van Hooijdonk, Ronald de Boer, Giovanni van Bronckhorst, Raúl Albiol, Mahamadou Diarra, Nuno Gomes, Sabri Lamouchi, Christian Karembeu, Darko Kovacević und Antonis Nikopolidis.

Olympiacos-Besitzer Evangelos Marinakis ist stolz darüber, Gastgeber dieses Spiels sein zu dürfen. "Für uns ist Olympiacos nicht nur eine Fußballmannschaft, sondern eine moderne Organisation mit sozialer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und, vor allem, der Jugend unseres Landes."

Die UNDP ist ein weltweites Netzwerk der Vereinten Nationen, das Menschen dabei helfen soll, ein besseres Leben aufzubauen und das Spiel gegen die Armut repräsentiert den Willen, die weltweite Armut zu bekämpfen. Ziel der Vereinten Nationen ist es, die Armut in der Welt bis zum Jahre 2015 zu halbieren und Hunger, Krankheiten, Umweltverschmutzung und die Diskriminierung von Frauen zu bekämpfen.

Klicken Sie hier für weitere Information.

Einzelheiten zum Kartenverkauf finden Sie auf der Olympiacos-Seite.