UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Schweden gewinnt Fairplay-Wertung der UEFA

Schweden hat die Respekt-und-Fairplay-Tabelle der UEFA gewonnen, die auf allen Spielen aus UEFA-Wettbewerben basiert, die zwischen dem 1. Mai 2009 und dem 30. April 2010 ausgetragen wurden.

Schweden gewinnt Fairplay-Wertung der UEFA
Schweden gewinnt Fairplay-Wertung der UEFA ©UEFA.com

Schweden hat die Respekt-und-Fairplay-Tabelle der UEFA gewonnen, die auf allen Spielen aus UEFA-Wettbewerben basiert, die zwischen dem 1. Mai 2009 und dem 30. April 2010 ausgetragen wurden.

Damit erhalten Schweden, das an zweiter Stelle liegende Dänemark und das Drittplatzierte Finnland einen zusätzlichen Platz in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2010/11.

In die Wertung gingen nur Verbände ein, deren Klubs mindestens 32 Spiele absolviert haben. Dieses Limit wurde errechnet, indem man die Zahl aller absolvierten UEFA-Spiele durch die Anzahl der nationalen Verbände geteilt hat.

Die Fairplay-Bewertungen wurden von den offiziellen UEFA-Delegierten  vorgenommen, basierend auf Kriterien wie positivem Spiel, Respekt vor dem Gegner und dem Schiedsrichter, Benehmen der Zuschauer und der Teammitglieder sowie der Anzahl von Verwarnungen und Platzverweisen.

Die drei Verbände, die einen zusätzlichen Platz in der UEFA Europa League erhalten haben, werden diesen an den Klub vergeben, der die nationale Fairplay-Wertung in der ersten Liga gewonnen hat. Sollte sich dieser Klub schon für den Europapokal qualifiziert haben, rutscht das in der nationalen Fairplay-Wertung an zweiter Stelle liegende Team nach und so weiter.

Es wäre sogar denkbar, dass eine Mannschaft, die in die zweite Liga absteigen muss, sich so für die UEFA Europa League qualifiziert. Allerdings dürfen nur Mannschaften an der UEFA Europa League teilnehmen, die auch eine UEFA-Lizenz erhalten.

Respekt- und Fairplay-Wertung der UEFA 2009/10