UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Hilfe unterstützt CPISRA-Aktivitäten

UEFAs jährlicher Wohltätigkeits-Scheck hilft dem Empfänger von 2007, der Cerebral Palsy International Sports and Recreation Association (CPISRA) dabei, Siebener-Feld-Fußball für Sportler mit zerebraler Kinderlähmung zu entwickeln.

2007 erhielt die CPISRA in Monaco den Wohltätigkeits-Scheck der UEFA
2007 erhielt die CPISRA in Monaco den Wohltätigkeits-Scheck der UEFA ©Sportsfile

Die finanzielle Hilfe der UEFA wird der Cerebral Palsy International Sports and Recreation Association (CPISRA) – die 2007 einen Scheck über eine Millionen Schweizer Franken erhielt – dabei helfen, im August in Glasgow eine europäische Meisterschaft auf dem Siebener-Feld auszurichten.

Die CPISRA wurde 1978 gegründet, um Athleten mit zerebraler Kinderlähmung und verwandten neurologischen Krankheiten zu helfen und ihnen die Möglichkeit zu geben, am Sport teilzunehmen. Das Sponsoring der UEFA hat der CPISRA dabei geholfen, den Siebener-Feld-Fußball in den Teilen Europas zu fördern, wo er bis dahin noch nicht Fuß gefasst hatte, sowie das Coaching, die Ausbildung und die Werbung für den Fußball zu verbessern. Es wurde eine DVD zusammengestellt, um den Siebener-Feld-Fußball auf dem ganzen Kontinent zu fördern. Außerdem wurde in den Niederlanden in Arnheim 2009 eine internationale Meisterschaft ausgetragen.

Die CPISRA verfügt über ihre eigene, modifizierte Version des Siebener-Feld-Fußballs, der von Sportlern mit zerebraler Kinderlähmung schon seit vielen Jahren gespielt wird. Die Teilnehmer können auf lokalem, regionalem, nationalem und internationalem Level aktiv werden. Die CPISRA glaubt, dass die Unterstützung der UEFA die Chance der Menschen mit zerebraler Kinderlähmung erhöht, den Fußballsport betreiben zu können. "Wir möchten der UEFA für ihre großzügige Unterstützung danken", sagte CPISRA-Präsident Alan Dickson. "Dieser Rückhalt verbessert die Entwicklung des Siebener-Feld-Fußballs sehr stark."

Die Teilnehmer spielen zusammen mit anderen Sportlern, die über vergleichbare Fähigkeiten verfügen, stärken ihre fußballerischen Fähigkeiten als Team und als Einzelspieler, messen sich im Wettkampf, lernen Taktiken und verbessern ihre Gesundheit. Der Höhepunkt im Wettbewerbskalender der CPISRA sind die Paralympics, die alle vier Jahre ausgetragen werden.

An der Siebener-Feld-Europameisterschaft der CPISRA 2010 werden ein Einladungsteam – Australien – sowie Mannschaften aus Dänemark, England, Finnland, den Niederlanden, der Republik Irland, Russland, Schottland, Spanien und Ukraine teilnehmen.